Filmrätselstöckchen 555

Filmrätselstöckchen #554Filmrätselstöckchen?Vorgeschichte

Willkommen zu Nummer 555 (sic!). Um 20:10 Uhr geht’s weiter.

[…]

Halbzeit in London (was erlaube Neuer??).

[…]

Und erst nach dem achten Bild (aus den Anfangsszenen des Films) – dargestellt ist ein für damalige Testpiloten leider häufiges Ritual – hat Tobias den Film erkannt, auch wenn er ihn irgendwie in ein anderes Genre einsortiert hatte. Und obwohl er zwischendurch auch im Chat war.

[…]

Fast zwei Stunden hat’s bis zur Auflösung gedauert… gesucht war “The Right Stuff” (deutscher Titel: “Der Stoff, aus dem die Helden sind”), die Verfilmung eines Buches von Tom Wolfe über die Geschichte der ersten sieben Astronauten der NASA (Regie und Drehbuch: Philip Kaufman). Ein Film mit einer nicht ganz so schlechten Rottentomatoes-Wertung.

Und Tobias macht weiter, nur wann, ist noch nicht klar. Vielleicht schon heute um 23 Uhr? Genau so war’s.

[Nachtrag] Bilder fürs Rätsel gelöscht*

* Hier sind (nach Auflösung des Rätsels) keine Bilder aus Spielfilmen (mehr) zu sehen, bis diese Frage eindeutig beantwortet wurde. Wer hier a) Bilder sieht und b) dafür Geld haben möchte, obliegt a) einer optischen Täuschung und/oder kommt b) zu spät, weil es c) auf probek.net selbstverständlich nur Bilder zu sehen gibt, deren Rechte bei mir liegen oder d) deren Nutzungsrechte geklärt sind. Daneben gelten natürlich auch die Anmerkungen e) bis ungefähr z), die besagen, dass ich keine Lust habe, nur wegen meiner Liebe zum Film, der Teilnahme am Filmrätselstöckchen sowie ein paar von mir dafür angefertigter Screenshots aus Filmen, deren Recht auf private Ansicht ich rechtmäßig erworben habe, an die hier oder andere, z.B. irgendwelche geldgierigen Rechtsanwälte, Geld zu überweisen. Ich liebe gute Filme, aber dafür zahlen, dass ich hier eigentlich Werbung für eure Produkte mache, liebe Rechteinhaber, Verleiher, Produzenten, Regisseure und Darsteller des oben genannten Films, das geht dann doch zu weit. Hier sind also keine Bilder aus eurem Film zu sehen, auch wenn ich sie gerne gezeigt hätte (und liebe Nachleser des Filmrätselstöckchens – ihr kommt leider zu spät).

46 Gedanken zu „Filmrätselstöckchen 555“

  1. Noch jemand da? Zwecks schnellerer Auflösung ist ein drittes Bild jetzt online, diesmal sogar eines mit Handlungsverknüpfung.

  2. Bist Du sicher, dass wir alleine sind? Vielleicht melden sich die anderen ja nur nicht, die Bilder sind ja auch noch nicht soo aussagekräftig. Und da rennt auch niemand weg. Aber ich stelle spätestens um 20:30 Uhr einfach mal noch eins hoch und warte dann ab.

  3. So, Fußball hat begonnen — und selbst wenn ich die Spiele am Dienstag und Mittwoch auch mit ein einer Mischung aus Wehmut, Neid und Missgunst gucke, gucke ich trotzdem. Bin halt Fußballfan.

    Und daher wird hier, bei nicht dramatisch gesteigerter Beteiligung, nicht mehr alle paar Sekunden nachgesehen, sondern nur noch alle paar Minuten. Und lösen könnt Ihr ja vielleicht trotzdem schon.

    UND WAS MACHT DER NEUER DA???

  4. Hi Tobias. Toller Vorschlag! “Eis am Stiel” ist es aber (leider) nicht. War der schon mal? Darf man davon eine DVD besitzen?

  5. Halbzeit in London (unser zukünftiger Nationalübertorwart Neuer mit dem nächsten Klops) und ein neues Bild. Irgendwie habe ich diese Saison (wenn man sehr freundlich ist: noch) nicht das Gefühl, die deutschen Teilnehmer in der Champions League könnten irgendwas reißen. Wie steht es eigentlich in Bremen?

  6. So, zurück am PC (kann mir kaum vorstellen, dass der Verschwender nicht lieber rätseln als gucken würde).

    Zum Film: kein Horrorfilm, aber eine US-Produktion. Und was für eine.

  7. Nein, die Liste kannte ich noch nicht. Da werde ich aber mal reinschauen. Soetwas liefert wunderbar Diskussionsstoff :-).
    Aber ich habe genug über SF-Filme gelesen, um auch welche zu erkennen, die ich nicht gesehen habe.

  8. Nie gesehen? Da hast Du was verpasst. Er ist pathetisch, für manchen Geschmack ein bisschen (zu) patriotisch, aber trotzdem ein toller Film. Vier Oscars*!

    *ok, nur in “kleineren” Kategorien. Aber insgesamt acht Oscar-Nominierungen. Und es ist ein Epos – das Ding hat sehr kurzweilige 193 Minuten.

  9. Ich habe nicht grundsätzliches gegen Pathos. Oft liebe ich ihn sogar. Mich begeistert sogar die Rede des Präsidenten in “Independance Day”. Dafür bin ich wahrscheinlich bei der Hälfte der FRSler unten durch.

    Ich glaube mich zu erinnern, mal etwas in einem SF-Sekundärwerk oder -Magazin über den Film gelesen zu haben.

  10. Aber wo auch immer Du davon gelesen hast – die Geschichte, die “The Right Stuff” erzählt, ist ja quasi die irdische Grundlage aller Weltraumabenteuer-Geschichten. Insofern natürlich nicht weit von dem Genre entfernt, aber eben kein Sci-Fi.

Kommentare sind geschlossen.