Ganz kleine Piepmänner III

Der FC Bayern hatte im Uefa Cup deutlich höhere Zuschauerzahlen als Sat.1 mit der Übertragung der Champions League-Spiele von Bremen, Schalke und Stuttgart (DWDL).

Piepmänner I und II

Tags: , , , , , , , , ,

3 Reaktionen zu “Ganz kleine Piepmänner III”

  1. Jan

    Na ja. Man sollte nicht vergessen das Sat1 die Champions League nicht exklusiv zeigt, sondern das ganze auch auf Premiere läuft. Die haben so 4 Millionen Abonennten von denen wahrscheinlich auch ein paar eingeschaltet haben.

  2. probek

    Na ja. Bitte bei DWDL beschweren – die haben das geschrieben und ggf. vergessen, ich gebe nur wieder. Vielleicht kommt Schalke mit Premiere- und Free-TV-Zuschauern auf gleiche oder sogar höhere Zuschauerzahlen, vielleicht aber auch nicht (Premiere hat auch nur knapp 3,5 Millionen Abonnenten – und davon haben natürlich längst nicht alle die Champions-Leaugue gebucht). Egal: bemerkenswert fand ich’s trotzdem. Aber obiges ist ja auch nur eine kleine, schnuckelige Meldung, sag mal lieber was zu Piepmänner II…

  3. Jan

    Also Schalke hatte wohl in der ersten Halbzeit 5,7 Mio Zuschauer und in der zweiten nur noch 4,33. Wenn man zu den Zahlen der ersten Halbzeit noch ‘ne Million draufpackt, hätten ‘se Bayern geknackt. Ist aber vielleicht auch daher dann doch unwahrscheinlich, da ja auch noch Bremen gleichzeitig gespielt hat. Und vielleicht haben sich ein paar auch für die anderen Champions League Spiele interessiert.

    Bemerkenswert sind die Zahlen auf jeden Fall. Vielleicht hängen Einschaltquoten auch damit zusammen, welcher Verein die meisten Fans in Deutschland hat und nicht, in welchem Wettbewerb er spielt.