“Ich bin wie ein Sohn vom FC Bayern”

Martin Demichelis wurde gestern bis auf weiteres suspendiert – und legte anschließend einen denkwürdigen Auftritt in einer Pressekonferenz ((nebenbei, liebe Eyep-tv-Macher: könnt ihr nicht das Einbetten eurer Vidoes irgendwie hindeichseln? Ihr habt das doch schon mal probiert.)) hin [1. Nachtrag, 19. März 2008: Der Mitschnitt wurde von Eyep-tv.de wieder entfernt und Demichelis inzwischen begnadigt ((So verbleibt im Netz nur das Presseecho auf Demichelis’ Auftritt und, als Trost, dieses schöne Interview mit ihm)) ]. “Ich bin wie ein Sohn vom FC Bayern”, sagt er. Der trotz seiner 27 Jahre offenbar noch erzogen werden muss.

[2. Nachtrag, 15. Mai 2008]: Die PK ist wieder online – und bleibt das hoffentlich auch.

6 Gedanken zu „“Ich bin wie ein Sohn vom FC Bayern”“

  1. Gerade nach so einem Wochenende! Da jauchzt und jubiliert doch alles!
    (Und Hitzfeld will ja eh nur ein bisschen die Spannung halten.)

  2. Ich habe gehört Hitzfeld wird jetzt hart durchgreifen und nur noch nach Leistung aufstellen. Wird Zeit, daß er endlich die Nati trainiert;-)

  3. Und warum hat Eyep.tv das Video inzwischen wieder entfernt (bzw. hinter einem Login versteckt)?

    Dass er so schlecht deutsch spricht, hat ja nicht unerheblich zum Unterhaltungswert der Pressekonferenz beigetragen – in memoriam Traps Auftritt…

    Ansonsten hast schon recht – aber wie gut ist eigentlich Lucios Deutsch? Und wie perfekt müssen Fußballer die Muttersprache des Landes beherrschen, in dem sie arbeiten? Wichtig(er) ist aufm Platz, sage ich mal, selbst wenn es z.B. bei Lucio ja so manche – auch sprachlich begründete – Abstimmungsprobleme mit Van Buyten geben soll.

Kommentare sind geschlossen.