Fernseh-Funde für Mittwoch, 26.3.2008: Der Saustall

Am Abgrund, Arte 19:00 Uhr

Dead Man Walking, RBB 22:35 Uhr ((Kritik ))

Der Saustall, SWR 23:00 Uhr ((Kritik))

Fasse dich kurz – Telefonieren in der DDR, MDR 23:35 Uhr

Kampfzone Fußball – Gewalt im Fußball, ZDF 0:00 Uhr

Vincent, François, Paul und die anderen, ARD 0:35 Uhr ((Kritik))

12 Gedanken zu „Fernseh-Funde für Mittwoch, 26.3.2008: Der Saustall“

  1. Na, da bin ich mal auf den ZDF Beitrag zum Thema Fußball und Gewalt gespannt. Einspieler und Text lassen böses erahnen. Und der obligatorische “Hooligan der nicht erkannt werden möche” darf ja auch nicht fehlen. Aber vielleicht wird man ja mit einen gelungenem differenziertem Beitrag überrascht.

  2. Über die Schwierigkeiten bei der Recherche zu diesem Beitrag (die Suche nach aussagewilligen Hools bzw. Ultras) hat einer der Autoren, Bernd Weisener, zumindest schon was lesenswertes geschrieben.

  3. Ich behaupte das jetzt einmal ganz großspurig. Die Medien sind es selbst Schuld, daß die Szene nicht ein Quentchen Vertrauen zu ihnen hat. Jeder, der regelmäßig zum Fußball geht, bei Länderspielen schon einmal dabei war, sich im Umfeld ein wenig auskennt, weiß doch welcher Murks bei solch Reportagen in der Vergangenheit herauskam. Egal ob Rechtlich Öffentlich oder Privat. Da ist in der Vergangenheit viel Porzellan zerbrochen worden. Und angesichts solcher Zustände, wie sie sich beim letzten Heimspiel Schalkes am Fanprojekt zugtragen haben, würde ich auch nicht mein Gesicht in die Kamera halten und zu dem Thema irgend etwas erzählen.

    http://schalkerfanprojekt.de/startseite/startseite.php

  4. Ist die Medien sind selbst Schuld nicht ein bisschen zu verallgemeinernd? Immerhin gibt es Printmedien, von denen manche ein wenig differenzierter berichten. Bei den elektronischen bin ich mir da aber auch nicht so sicher, für die war das aber seit der WM in Frankreich (und Daniel Nivel) kein so großes Thema mehr, zumindest nach meinem Eindruck. Interessanterweise kommen aber zur Zeit ein paar Reportagen, N-TV hat gestern (und vielleicht heute noch, da sind sich die TV-Programmführer nicht einig) was gesendet, das DSF sendet am Freitag um 19:45 Uhr den ersten Teil einer Reportage “Im Abseits – Fans und Gewalt” – und eben heute Nacht das ZDF.

    Und von wegen Vertrauen: offenbar ist es leichter, einen Neonazi für ein Statement vor eine Kamera zu bekommen, als einen Ultra. Auch wenn es vermutlich manchem Vereinsmanager helfen würde, die Szene besser zu verstehen. Da müssen sich die Gruppen dann nicht wundern, wenn sie falsch eingeschätzt werden.

  5. Ja, da gebe ich Dir recht. Da habe ich vielleicht verallgemeinert und ein paar Printmedien außer acht gelassen. Die momentane hohe Dichte der Berichterstattung im TV hat sicherlich aber nur mit dem anstehenden Fußballtunier im Sommer zu tun. Da kommt bestimmt noch eine Menge Paranoia TV auf uns zu.

  6. “Hallo Ü-Wagen” ist mir durchaus ein Begriff, ich habe ein paar Jahre im WDR-Land (präziser: in Münster) verbracht. Und als Radiohörer konnte man damals Carmen Thomas kaum entgehen… (ich sag nur: “Ein ganz besonderer Saft” – was das ist, möchte ich jetzt aber nicht wirklich näher erläutern).

  7. Falls Du die 11 Freunde nicht abonniert hast besorge Dir die aktuelle Ausgabe. Selten gutes Interview mit Theo Zwanziger in dem er sich auch zur Gewalt im Fußball äußert. Ich glaube dieser Mann ist ein Glücksfall.

Kommentare sind geschlossen.