Jürgen Klinsmann und die Fans

Er [Klinsmann] begreift nicht, daß beim Training Tausende von Fans zugucken und Fernsehteams sogar auf den Platz marschieren dürfen: “Das schadet fachlich. Wir können nicht mehr streiten. Keine Firma arbeitet so.”

Quelle: “Spiegel special” vom 1.6.1996

Was man alles so findet, wenn man im neuerdings weit geöffneten Online-Archiv des “Spiegel” stöbert (gesucht war eigentlich das hier, wegen dem).

Ein Gedanke zu „Jürgen Klinsmann und die Fans“

Kommentare sind geschlossen.