Filmrätselstöckchen 894

Filmrätselstöckchen #893Filmrätselstöckchen?Vorgeschichte

[…] ((Hier sind (nach Auflösung des Rätsels) keine Standbilder aus Spielfilmen (mehr) zu sehen, bis diese Frage eindeutig beantwortet wurde.))

Der Trailer:

Video: Lord of War (US-Trailer)

Die Titelsequenz:

Video: Lord of War – Life of a bullet (opening title)

Es gibt weltweit über 550 Millionen Schusswaffen. Das ist eine Schusswaffe für jeden zwölften Mensch auf der Erde. Die Frage ist: „Wie bewaffnet man die anderen elf?”

Yuri Orlov

Gesucht war “Lord of War – Händler des Todes” ((Offizielle Website)), der Film, der meinen DVD-Player auf dem Gewissen hat. Sehenswert ist er trotzdem. Tobias hat ihn enttarnt, wo und wann es weitergeht, steht in den Kommentaren.

36 Gedanken zu „Filmrätselstöckchen 894“

  1. Weihnachten kommt ja bevorzugt in Famlienfilmen oder gar nicht weihnachtlichen Sachen vor. Sterben Leute, wenn ja viele?

  2. “Gross” ist ja relativ. Ich sach mal: joah. Aber sicherlich reich, da stapelt sich einiges unterm Baum. Die Familie ist wichtig. Actionfilm müsste ich nachsehen… (vorher gibt’s ein weiteres Bild).

  3. Sind die Menschen die sterben oder gestorben werden Familienmitglieder? Oder ist umgekehrt ein Familienmitglied dafür verantwortlich?

  4. Und wenn sie Geld zählt nachdem sie aus einer Tür herausgekommen ist, handelt es sich um eine Prostituierte?

  5. Im großen und ganzen kann man Yjgallas letzte Fragen mehr oder weniger und unter Umständen mit ja beantworten. Noch ein Bild, bevor ich Thomas’ Frage beantworte, Moment…

  6. Ich glaub ich kenn keinen Film, in dem Kartoffeln wichtig sind. Wird unter denen jemand begraben? Oder geht der Film ganz banal um einen Landwirt :-)

  7. Also das mit der Prostituierten hat Yjgalla vor meiner Antwort geschrieben, soweit würde ich nicht gehen, dazu kenne ich die Dame zu wenig – und sie ist auch weder verwandt mit noch der Babysitter von dem Kleinen auf Bild 1.

  8. Die haben die Waffen in Kartoffelcontainern über den Atlantik/Pazifik geschmuggelt weil verdorbene Kartoffeln so dermaßen stinken, daß kein Kontrolleur große Lust dazu hat weiter zu suchen;)

  9. Auch ohne Kartoffeln haette ich auf den Film getippt, die machten es nur sicher. Das liegt aber daran, das ich ihn erst vor wenigen Monaten gesehen habe.

    Verdammt, ich war bisher immer ueberzeugt, das dieser Film bereits dran gewesen waere. Auf der Suche nach Raetselmaterial hatte ich i beim Blick auf die DVDs immer verworfen…

  10. @Tobias: du wirst lachen (oder auch nicht): mir ging das ganz genau so. Ich hab’ auch gedacht, der war schon.

  11. Yjgalla, da lache ich nicht. Aber wenn ich daran denke, wie schwer ich inzwischen passende Filme fuer das Stoeckchen im Regal finde, aergere ich mich ein wenig, diesen guten und offensichtlich bekannten Film immer uebergangen zu haben.

    Ich fahr jetzt nach Hause. Irgendwann zwischen 20:30 und 21:00 kann ich weitermachen. Die genauere Zeit verkuende ich rechtzeitig.

  12. Was ist für dich ein passender Film? Sagt ja zum Glück niemand, dass die Filme gut sein müssen … da hab ich dann noch ein paar zur Auswahl :-)

Kommentare sind geschlossen.