Fernseh-Funde für Pfingstmontag, 12.5.2008: Er kam aus der Wüste

Feiertag, viel Zeit für Filmklassiker und klasse Filme (sowie ein Porträt). Und eine Ankündigung in eigener Sache.

Lawrence von Arabien, Kabel1 8:55 Uhr
Peter O’Toole, Omar Sharif, Anthony Quinn und Alec Guiness in David Leans Meisterwerk. Um die Zeit eine Arbeit für den Recorder oder ein Vergnügen für Feiertags-Frühaufsteher mit Durchhaltevermögen. Ungeschnitten ist der Film dreieinhalb Stunden lang, Kabel1 zeigt die auf rund drei Stunden gekürzte alte Kinofassung.

Ein mit sieben Oscars prämiertes Epos, das ich in voller Länge und zu meinem allergrößten Vergnügen im Kino sehen durfte. Anfang der 90er Jahre, frisch restauriert in 70mm-Projektion in einem voll besetzten, großen Münsteraner Kinosaal (Fürstenhof, inzwischen längst geschlossen). Bombastisch. Filme, für die das Kino erfunden wurde – für die Flimmerkiste eigentlich fast zu schade. Aber der Film kommt noch seltener in den Verleih, als dass er im Fernsehen zu sehen ist. Eine Suche bei Cinema und Kino.de führt jedenfalls ins Leere. Und wenn ich das Ergebnis einer Online-Suche beim Verband der Filmverleiher richtig interpretiere, habe ich damals sogar die letzte Chance genutzt, diesen Klassiker der Filmgeschichte auf der großen Leinwand zu erleben.

Berlin, die Sinfonie der Großstadt, 3sat 10:35 Uhr

Berlin – Sinfonie einer Großstadt, 3sat 11:40 Uhr

Eyes Wide Shut, ZDF 22:00 Uhr (Kritik)

Frank Sinatra 1915 – 1998, NDR 23:30 Uhr

Der eiskalte Engel, RBB 0:10 Uhr (Kritik)

Verdammt sind sie alle, NDR 0:30 Uhr (Kritik)

Wenn der Postmann zweimal klingelt, ZDF 0:40 Uhr

2046, WDR 1:00 Uhr (Kritik)

Eine Ankündigung in eigener Sache
Ab sofort erscheinen die Fernseh-Funde in einem eigenen Blog, im Sendersuchlauf auf der Plattform WordPress.com:

>>> sendersuchlauf.wordpress.com <<<

Meine TV-Tipps gibt’s auch nur noch dort, ich bitte daher um freundliche Beachtung, Berücksichtigung bei der Verlinkung und Aufnahme in den Feedreader.

Hintergrund
Mit über 110 Artikeln sind die Fernseh-Fundsachen hier zum häufigsten Thema geworden und haben damit sogar den FC Bayern hinter sich gelassen. Da erscheint es mir sinnvoll, einen eigenen Blog nur für die TV-Trüffelsuche anzulegen und probek.net von einem Fernsehtippblog wieder zu einem Blog mit breiterem Themenspektrum zu machen.