Live: Oscar-Verleihung auf Pro Sieben

Ein Protokoll des Liveblogs auf Scribblelive (und die Auflösung, wer beim Tippspiel wo gelandet ist):

22:16: Hier wird, wenn alles klappt, Sonntag Nacht (etwa ab 1 Uhr) über die Oscar-Verleihung livegebloggt. Wer die Oscars mittippen will, Vorabinformationen sucht oder schlicht während der Werbeunterbrechungen was anderes als die ewig gleichen Spots sehen will, dem lege ich meinen Blogartikel zum Thema ans Herz. Und wer sich jenseits des Liveblogs für den Autoren interessiert: hier twittere ich.
22:57: Dieser Liveblog wird übrigens auch gleichzeitig auf probek.net veröffentlicht, Kommentare sind auf beiden Plattformen (in meinem Blog und bei Scribblelive) willkommen.


22:57: So, willkommen zu meinem kleinen Oscar-Liveblog, der, wie gesagt, etwa um 1:00 Uhr startet. Ab dann kann hier auch kommentiert werden, am besten direkt bei Scribblelive (ich hoffe mal, die Plattform bricht nicht unter dem Ansturm der Oscar-Blogger zusammen …)
00:59: Die Übertragung auf Pro7 beginnt — mit einem Einspieler vom roten Teppich mit dem Pro7-Team vor Ort: Annemarie Warnkross und Steven Gätjen.
01:01: Die beiden haben ihre Sache, soweit ich mich erinnere, letztes Jahr erstaunlich gut (will sagen: ohne erhöhten Fremdschäm-Faktor) gemacht, insbesondere die Interviews am roten Teppich waren recht gelungen.
01:01: Jetzt folgt aber voraussichtlich erstmal eine halbe Stunde Werbung für die Filmindustrie in Form der Vorstellung vieler Nominierter. Das muss man sich nicht geben.
01:02: Kurz der Ablauf bis zum Start der eigentlichen Show:
0:55 Uhr Pro7 beginnt mit der Übertragung
1:30 Uhr Steven Gätjen meldet sich vom roten Teppich
2:00 Uhr Pro7 schaltet um auf ABC und überträgt deren Red-Carpet-Show
2:30 Uhr Beginn der 81. Academy Awards
01:08: Bis auf weiteres schalte ich mal um auf meinen Twitter-Stream …
01:10: Ari Folman ist auch der einzige der Nominierten, den ich mal getroffen habe (er hat seinen Film auf dem Münchner Filmfest vorgestellt)
01:15: Entwickle ein wenig Sozialneid auf die, die auch in Deutschland E! Entertainment empfangen können (gibt’s per Satellit und Kabel). Dort hat offenbar die Pre-Show (vom roten Teppich) schon begonnen, während Pro7 noch weiter Werbung für Filmindustrie macht.
01:16: Wetten, dass die den Einspieler (auf Pro7) schon vor Stunden gedreht haben?
01:18: Ach du Scheiße. Pro7 übernimmt ein japanisches Kult-Format…
01:18: (mal kurz Wikipedia checken)
01:22: Ahhh, das ist nicht Sports Bakka, nicht Takeshi’s Castle, sondern …
01:26: Sasuke. Das war’s. Ist auch lt. Wikipedia die Vorlage für “Wipe Out”.
01:26: Jetzt geht’s los, jetzt geht’s los!
01:28: Süß. Jemand der zum ersten Mal in die USA kommt, gleich als Gast auf der Oscar-Verleihung zu begrüßen. Danach kann’s ja eigentlich nur bergab gehen.
01:29: Ups. Steven gehen schon bei den ersten Interview-Partnern die Fragen aus (“wen möchten Sie denn grüßen, wir sind live drauf”).
01:32: Ok, er fragt JEDEN, ob er noch grüßen will. Schön, so kann man natürlich auch Sendezeit füllen. Gibt dem ganzen auch so eine familiäre Stimmung, gucken ja quasi nur Verwandte zu.
01:35: Gneeeeeeeeeeeeeeeeee ieeeeeeeeeehäääääääää gnäeeee iiiiiissssääääääääään (so hört sich die Stimme von Heidi Klum an. So sexy sie sein mag, so unsexy ist ihre Stimme)
01:38: Eigentlich wollte ich ja gar nicht gehässig sein. Zumal es heute bzw. gestern einen hervorragenden Text über die Unkultur des Über-alles-Ablästern vom Popkulturjunkie gegeben hat, den ich allen Lesern wärmstens ans Herz legen möchte.
01:38: So, Zeit mal nach den anderen Liveblogs zu gucken …
01:41: Spricht man Wall·E eigentlich Wally aus (so wie’s Steven grad machte)?
01:44:
01:45: Heute hat (im Gegensatz zum letzten Mal, s.o.) sich Meryl Streep offenbar ein richtiges Kleid organisieren können.
01:50: Freida Pinto ist echt dünn. Um nicht zu sagen dürr.
01:50: (wenn ich in der Frequenz hier weiter schreibe, habe ich zu Beginn der Show nix mehr zu sagen)
01:51: Auch gut, dann kann ich die Show genießen …
01:54: Eine “Pressetante” (O-Ton Gätjen), eine “mit Bart”. Wie gemein …
01:55: Weitere Liveblogs:
01:55: filmkritikerin.de
01:56: 3toastbrot.wordpress.com
01:57: www.fuenf-filmfreunde.de
01:58: www.othertimes.de
02:01: So, Pro7 hat jetzt auf die US-Berichterstattung umgeschaltet.
02:04: Bei so viel Glamour könnte mal ein Joaquin Phoenix auftreten:
02:05:
02:17: So, nicht mal mehr 15 Minuten, dann geht’s los.
02:22: Sehr lustig, die beiden Wirtschaftsprüfer/Rechtsanwalte/Notare, die die Oscar-Auszählungsergebnisse transportieren dürfen, werden mit voller Namensnennung ihrer Smoking-Designer vorgestellt und haben sichtlich Spaß, vor den Kameras zu kreiseln.
02:28: Stille (auf Pro7)
02:28: “This is the last call, please take your seats”
02:28: “first commercial break in 25 minutes from now”
02:29: Immer noch Stille …
02:30: Jetzt. Geht’s. Los.
02:33: Der singende Moderator. Nicht sicher, ob das eine gute Idee ist.
02:35: Aber er kann’s. Vaudeville at it’s best.
02:38: Nicht springen, Hugh.
02:38: Toll.
02:38: Applaus.
02:38: Der Saal steht.
02:44: 1. Kategorie: Best Supporting Actress
02:47: Penelope Cruz. (strike!)
02:55: Nächste Kategorie: Best Original Screenplay
02:56: Milk. (strike!)
03:01: Best Adapted Screenplay …
03:01: Slumdog Millionaire (strike!)
Tippmäßig lässt sich das ja gut an …
03:06: Best Animated Feature:
03:07: Wall-E
03:07: (strike)
03:07: Na, ob das so weitergeht? Bisher haben die Favoriten gewonnen.
03:08: Best Animated Short:
03:09: La Maison en Petits Cubes (kein strike …)
03:14: Kurzer Zwischenstand beim Tippspiel: Thorsten Funke (Kein Blut, Rot!) führt mit fünf richtigen Tipps. Bisher hat er alles richtig getippt.
03:16: Nächste Kategorie: Art Direction.
03:18: The Curious Case of Benjamin Button.
03:19: Best Costume Design:
03:21: “Immer das Kostümdrama!” (Gruß an Thomas H.): ‘The Duchess’ gewinnt.
03:23: Und gleich die nächste Kategorie hinterher: Makeup
03:24: Mit ‘The Curious Case of Benjamin Button’ gewinnt auch diese Kategorie der Favorit.
03:30: Argh. Auf Pro7 läuft Jamba-Werbung. Gibt es einen größeren Kontrast als den zwischen Jamba-TV-Spots und Hochglanz-Hollywoodproduktionen?
03:32: Ben Stiller macht den Joaquin Phoenix (s.o.). Groß. Ganz groß.
03:35: Der Kamera-Oscar geht an: Anthony Dod Mantle für “Slumdog Millionaire”
03:38: Kurzer Zwischenstand im Tippspiel nach 9 von 24 Kategorien: drei Tipper auf dem ersten Rang (mit jeweils acht richtigen Tipps): Thomas Hunziker, Thorsten Funke und meine Wenigkeit.
03:42: Aber gleich dahinter lauert Anke Groener (mit sieben richtigen). Es bleibt spannend …
03:42: Der Judd-Apatow-Einspieler.
03:48: Bester Kurzfilm: Spiegelsland (sagt der Presenter). Gemeint ist “Spielzeugland/Toyland” (strike!). Ein deutscher Oscar: Jochen Alexander Freydank.
03:50: Die Story von “Spielzeugland”. Nazis. Geht in Hollywood immer gut, bzw. beim Oscar besonders gut.
03:55: Das ist aber nicht alles live, oder, Beyonce?
03:59: Selten so cool jemand auf Lob reagieren sehen wie gerade Baz Luhrman. Einfach die Augenbraue kurz hochziehen. Hat Klasse.
04:02: Abgesehen von meinen Zweifeln, ob bei der Beyonce-Mamma-Mia-Musical-Nummer alles live gesungen war: auch das hatte schon Klasse.
04:04: “Actor in a supporting role” ist als nächstes dran. Falls der Gewinner noch lebt wäre das eine echte Überraschung.
04:08: Der Tote bekommt den Oscar.
04:13: Nächste Kategorie: Dokumentarfilm (lang).
04:15: Bill Maher will schon mal vorher den Umschlag aufmachen.
04:15: Dann doch lieber zuerst die Nominierten vorstellen, Bill.
04:16: “Man on Wire” gewinnt. Der nächste Favorit, bisher ein (für Mainstream-Tipper) überraschungsarmer Abend.
04:18: Der Preis für die bisher originellste Dankesrede geht an den wahnsinnigen Philippe Petit.
04:19: Und dann doch mal eine Überraschung, auch für die Mittipper: “Smile Pinki” gewinnt die Kategorie kurze Dokumentarfilme.
04:19: Den hatte nur der Abspannsitzenbleiber auf der Rechnung. Respekt.
04:28: Den Oscar für visuelle Effekte gibt’s für Benjamin Button.
04:30: Sound Editing (Tonschnitt): The Dark Knight.
04:32: Sound Mixing (Ton): Slumdog Millionaire (!)
04:34: (!) – weil: hatte nur einer der Tipper auf der Rechnung (und der hatte das laut eigener Aussage schon von Monaten getippt …).
04:35: Und der Oscar für den besten Schnitt geht ebenfalls an Slumdog Millionaire: Chris Dickens gewinnt diese Kategorie.
04:47: Ein Ehrenpreis, der Jean-Hersholt-Award, geht an Jerry Lewis.
04:47: Jerry geht schon leicht gebückt, aber: der Mann ist 82, der darf so alt aussehen.
04:59: Original Score: Slumdog Millionaire.
05:00: Die drei nominierten Songs werden vorgestellt (hier lehnte Peter Gabriel ab, eine verkürzte Version von ‘Down to Earth’ zu singen)
05:01: Bester Song: ‘Jai-Ho’ aus Slumdog Millionaire.
05:03: A.R.Rahman, der Gewinner: “All my life I had a choice of hate and love. I chose love – and I am here.”
05:06: Und jetzt: der Auslandsoscar.
05:07: Hui: Departures! Upps …
05:08: Den hatte keiner auf der Rechnung. Zumindes keiner der Mittipper.
05:18: 20 von 24 Oscars wurden vergeben: bleiben die Preise für den besten Film, beste Regie und männliche und weibliche Hauptrolle.
05:20: Beste Regie:
05:20: Danny Boyle für Slumdog Millionaire.
05:28: Best Actress …
05:31: Marion Cotillard, die die Laudatio auf Kate Winslet halten darf, müht sich mit ihrem charmanten, aber leicht brüchigem Englisch. Aber dafür hat sie (letztes Jahr) eine sehr emotionale Dankesrede gehalten, da kann dieses Jahr noch keine andere Rede mithalten.
05:32: Was für Klunker an der Frau Jolie!
05:32: Aber davon ab: der Oscar geht an Kate Winslet (strike!)
05:38: Nächster, vorletzter Oscar: Hauptdarsteller.
05:42: Rourke oder Penn?
05:43: Und es wird: Sean Penn!
05:44: Standing O’s für Sean.
(der von Robert De Niro auch die beste Laudatio bekommen hat)
05:47: Schöne, auch politische Rede von Sean Penn.
05:52: Letzte Kategorie: Best Picture.
05:56: Und “Slumdog Millionaire” gewinnt.
05:58: Schwupps, ist auch die Show zuende. 5:55 Uhr, recht kurzweilige 205 Minuten Academy-Awards, leider ohne ganz große Höhepunkte.
06:02: Wermutstropfen am Schluß: während Hugh Jackman noch ankündigt, dass die Zuschauer noch einen Blick auf die Filme von 2009 und darüber hinaus genießen können, blendet Pro7 gnadenlos ein Werbefilmchen für “Mord ist mein Geschäft, Liebling” ein.
06:08: Und gleich drei Tipper teilen sich den ersten Platz bei meinem kleinen Tippspiel: Thomas Hunziker, Thorsten Funke und ich. Mit jeweils 19 richtigen Tipps konnten wir uns knapp vor Anke Groener halten, die auf 18 richtige Tipps kommt. Mit 17 richtigen Tipps knapp dahinter, aber ebenfalls auf dem Treppchen: die drei Toastbrote.
06:11: Auf den weiteren Plätzen: 15 richtige für Olly Hart, dreizehn richtige für Thomas Television, jeweils elf richtige für den Abspannsitzenbleiber, peekaboo und Andy sowie immerhin noch zehn richtige Tipps für Peter Noster.
06:15: An alle Mittipper und Mitleser: danke, hat Spaß gemacht.
06:15: Gute Nacht oder guten Morgen, je nach Bedarf, ich mache hier mal zu.

2 Gedanken zu „Live: Oscar-Verleihung auf Pro Sieben“

  1. Wieso kam eigentlich eindauernd Werbung? Einmal kam glaub innerhalb 5 min. 2x Werbung!
    Hab dann ausgeschaltet, war mir zu blöd!!

Kommentare sind geschlossen.