Europäisches Fußballradar (Ausgabe 1 – März 2009)

Damen und Herren, verehrte Teilnehmer der Umfrage, liebe Leser: Vorhang auf für die Ergebnisse der europäischen Fußballclubranglistenumfrage unter Deutschlands Bloggern. 30 Teilnehmer haben ihre Top-Ten Mannschaften Europas gewählt und dabei insgesamt 1.650 Punkte verteilt. Es gibt einen Sieger, einen eindeutigen Vierten und ein kurioses Ergebnis für die Suche nach der zweitbesten Mannschaft Europas: zwei Clubs teilen sich diesen Rang mit exakt gleicher Punktzahl.

Das Europäische Fußballradar (Ausgabe 1 – März 2009):

R = Rang, U = Rang nach der Uefa-Rangliste, N = Top-10-Nennungen

Die nach Ansicht der Fußballblogger zehn besten Mannschaften Europas sind also:

1. Manchester United
2. Liverpool
2. FC Barcelona
4. Chelsea
5. FC Bayern München
6. Arsenal
7. Inter Mailand
8. Real Madrid
9. Juventus Turin
10. AC Mailand

Insgesamt 25 Clubs haben von den Fußballbloggern Punkte bekommen. Manchester United (273 Punkte) ist nach Meinung der versammelten Experten die derzeit beste Mannschaft Europas, führt die Liste aber nur mit dem knappen Vorsprung von neun Punkten an, weniger Punkte, als ein einzelner Teilnehmer vergeben konnte. Noch viel knapper wurde es auf dem zweiten Rang, den sich Barcelona (264) und Liverpool (264) wegen Punktgleichheit sogar teilen mussten. Über diese drei derzeit besten europäischen Mannschaften gibt es einen Konsens: jeder der Befragten hat für diese Mannschaften Punkte abgegeben und nur fünf von 30 hatten andere Mannschaften zu den drei besten gezählt.

Deutlicher als zwischen den drei bestplatzierten wird der Abstand dann aber nach Manchester United, Barcelona und Liverpool, denn erst mit mehr als 80 Punkten weniger folgt Chelsea (181) auf dem vierten Rang. Mit ebenfalls deutlichem Abstand folgt als Fünftplatzierter der FC Bayern München (149), die einzige deutschen Mannschaft, die es in die Top Ten schaffte. Nach Arsenal (131) und Inter Mailand (118) auf Rang 6 und 7 gibt es ein weiteres großes Loch von fast 50 Punkten, bis Real Madrid (69) auf dem achten Platz auftaucht. Juventus (53) und Milan (39) vervollständigen die Top Ten in dieser ersten Ausgabe des Fußballradars.

Die auf den weiteren Plätzen gelandeten Mannschaften Porto, Lyon, Hertha, Villareal und der AS Rom haben es (zumindest diesmal) nicht unter die ersten Zehn geschafft. Noch weiter hinten gelistete Clubs wie der HSV, Zenit, Werder, Alkmaar und Kiev konnten zumindest mehr als einen Blogger davon überzeugen, zu den Top Ten zu gehören (Sonderfall: ZSKA, s.u.).

Die ausführlichen Ergebnisse (mit allen Teilnehmern und Punktbewertungen):

Tipp: Zur besseren Übersicht lässt sich die Tabelle in einem eigenen Fenster öffnen

Vielen Dank an die Teilnehmer:

Philipp
moritz
Surfguard
Trainer Baade
Christian
Frittenmeister
jens
elmarinho
heinzkamke
GNetzer
Tobias
Bunki
Daniel
medispolis
Jannik
Ghost Dog
nolookpass
zechbauer
HerrWieland
Miro
Max S
mars
steffi
Robert
Andre
Buffy
karummms
Enno
Max A

Vielen Dank auch an den (noch) Unbekannten Daniel, der mir über die Namensumfrage die Vorlage für die Überschrift bzw. den Titel der Umfrage lieferte. Wegen des schönen englischen Titels “European Football Radar” und der jeweils gleichlautenden Abkürzung EFR hat mich das überzeugt, selbst wenn ich die Konkurrenten “European Club Contest” und “Virtuelle europäische Fußballclubrangliste ohne tollen Namen” (auch wegen der tollen Abkürzung “VeFotN”) nicht missen möchte.

Mir hat es viel Spaß gemacht ((auch, weil ich endlich meine Standard-Antwort auf diese ungemein wichtige Frage mit ein wenig mehr Aplomb beantworten kann)), ich hoffe, euch auch. Die nächste Ausgabe des Fußballradars gibt es, wie angekündigt, in einem Monat vor den Halbfinalspielen der Champions League. Teilnehmen können daran alle bisher Beteiligten, weitere Experten dürfen sich aber gerne melden, vorzugsweise hier über die Kommentare ((wie die Umfrage funktioniert, wird hier erklärt)).

PS: Wer sich dafür interessiert, wie andere ranglisten:
Uefa-Rangliste (“Fünf-Jahres-Wertung”, laufend aktualisiert)
Uefa-Team-Rangliste für die aktuelle Saison
World Soccer Power Rankings
Club-Weltrangliste der IFFHS
The Offside Power Rankings
Unprofessional Foul Power Poll

33 Gedanken zu „Europäisches Fußballradar (Ausgabe 1 – März 2009)“

  1. Interessant. Bin gespannt welche Duelle die Auslosung ergibt, also wer dann nach dieser Liste Favorit ist. Ich persönlich glaube nämlich nach wie vor, dass Liverpool und Barcelona stärker sind als United.

  2. “stolzbinweilmeinvorschlaggenommenwurde” :D

    Weltklasse-Aktion das alles, das wird sich etablieren, da bin ich mir sicher.

    Jetzt aber zur Auslosung ;-)

  3. Hm, ich muss zugeben, daß meine Punkte für CSKA auch damit zusammenhingen, daß ich davon ausging, daß sie die nächste Runde im UEFA Cup gestern abend erreichen würden. Falscher Fehler, offenbar.

    Und auch von mir natürlich einen Dank für die viele Arbeit!

  4. @Max: Ja, aber für ZSKA und Zenit ist die Datenmenge fast zu gering. Will sagen: alle Interpretationen für die Platzierungen ab Rang 10 sind naturgemäß schwieriger, weil durch deutlich weniger Teilnehmer entstanden. Da müssten wir schon von vorneherein die Top 20 Europas wählen lassen, um eine bessere Aussage treffen zu können.

  5. Peinlich, peinlich. Da hab ichs trotz mehrfacher Reminder nicht mehr geschafft.

    Nuja, das Ergebnis ist auch so ein schönes geworden – und beim nächsten Mal bin ich dann auch dabei. Also echt jetzt.

    Jedenfalls eine Aktion, die ich nur begrüßen kann! Auch von wegen mehr “Konnektivität” in der Fußballbloggerszene…

  6. Also im Nachhinein betrachtet kommt mir meine Rangliste dann doch sehr middle-of-the-road-mäßig vor. 9 Übereinstimmungen mit den Gesamt Top 10, nur Porto ist aus meiner Liste nicht dabei. Einziger richtiger Ausreißer ist Inter, die ich drei Plätze besser gesehen habe. Jetzt hoffe ich mal, dass Villareal die Champions League gewinnt und uns alle Lügen straft…

    Aber schon eine sehr schöne Sache, diese Liste. Vielen Dank für die Arbeit!

  7. Klingt fast so, als ärgerst du dich, mit deiner Auswahl so richtig zu liegen (denn ich glaube ja, je mehr mitmachen, desto realistischer wird’s). Wenn du also beim nächsten Mal exotischer daherkommen möchtest, stimm doch einfach für Mannschaften jenseits der Top 30 …

    Zu Villareal: die sind in der Endabrechnung ja auf dem gleichen Platz wie Hertha BSC gelandet. Und wenn die Berliner (zumindest national) schon so hoch fliegen, warum nicht auch Villareal? Sind nur fünf Spiele am Stück, die Villareal gewinnen muss. Vielleicht sogar nur drei von fünf, wer weiß.

    PS: Quatsch, was schreib’ ich, man kann ja auch Champions-League-Sieger werden, wenn man nur das Finale gewinnt. Ab dem Achtelfinale reichen Unentschieden (0:0 zu Hause, 1:1 auswärts, 0:0, 1:1 …), genau wie in diesem Beispiel. Ein Sieg aus fünf Spielen ist genug.

  8. Nein, ärgern würd ich das jetzt nicht nennen, absolut nicht. Finde meine Liste nur etwas “langweilig”, aber das geht schon so in Ordnung.

    Und klar könnte Villareal das schaffen. Es könnten ja sogar fünf Unentschieden reichen, wenn die Nerven im Elfmeterschießen halten.

    Trotzdem (und das bitte nicht an Kritik an der Liste auffassen!) eignen sich solche Listen ja nur begrenzt, um wirklich Ergebnisse vorherzusehen, wie Portos CL-Triumph oder St. Petersburg UEFA-Cup Sieg. Aber das ist ja auch das schöne am Fußball.

  9. Um die Ergebnis-Vorhersage geht’s ja auch nicht. Nur um die Frage, wer die Favoriten sind. So wie jetzt der FC Barcelona gegen den FC Bayern. Oder Bremen gegen Udine.

    /korinthenmodus an

    (und ein 7:6 n.E. ist ein Sieg, wenn auch im Elfmeterschießen: im Finale gibt’s kein Unentschieden mehr. Zumindest das letzte Spiel sollte man also gewinnen, wann und wie auch immer)

    /aus

  10. In den Statistiken wird es trotzdem als Unentschieden geführt. Aber eigentlich ist es ja auch völlig egal und ich will euch auch nicht euren Sieg im CL-Finale 2001 absprechen ;-)

    Und das sollte auch alles wie gesagt keine Kritik an der Liste sein, denn ich finde nach wie vor, dass es eine gute Idee ist und sich das Ergebnis absolut sehen lassen kann!

    Ich finde es aber toll, dass sich trotz eindeutiger Favoriten die Ergebnisse im Fußball so schwer vorhersehen lassen, anders als z.B. im Handball oder Tennis, wo fast immer der Favorit gewinnt.

  11. tach probek, tolle idee und umsetzung. (trainer) bussi und ich würden nächstes mal auch gern dabei sein …
    grüße,
    basti

  12. PS: Herr Wieland, gucken sie mal hier.

    Genau. Shakhtar Donetsk und Metalist Kharkiv sind gegenüber Arsenal, Madrid oder Inter Mailand die klaren Favoriten. Endlich stehts mal irgendwo.

    Gibts schon einen Fanfreundschaft zwischen Hoffenheims Akademikern und dem Metalist-Anhang?
    Und wo liegt Kharkiv eigentlich?

  13. Endlich stehts mal irgendwo.

    Irgendwo, aber nicht bei uns. Mir ging’s bei dem Link eher darum, dass der Europapokal-Auftritt des klinsmannschen FC Bayern woanders sogar noch höher bewertet wird. Abgesehen davon, dass nur zwei von 30 teilnehmenden Bloggern ihn nicht zu den zehn besten Mannschaften zählen. Aber das wusstest du bestimmt …

    Und Charkiw liegt übrigens hier.

  14. Na wattdenngetz … Wenn man die Tabelle anderswo in Bezug auf den 2. Platz des FCB ernst nimmt, muss man wohl auch die Platzierung von Chardingenskirchen vor Arsenal und Inter ernst nehmen. Oder eben beides nicht. Oder nich, oder wat?!

    Aber sei’s drum.

  15. Puh, dann schreibe ich’s doch noch mal explizit hin:

    Dein Erstaunen über die gute Platzierung der Bayern in unserer Rangliste habe ich mit einem Hinweis auf die Platzierung der Bayern in der aktuellen Europapokalsaison gekontert, die, so meine gewagte Vermutung, auch ein wenig für die gute Platzierung bei uns verantwortlich sein könnte. Habe ja keine Ahnung, ob du die Spiele der Bayern im laufenden Uefa-Wettbewerb verfolgt hast, aber rein formal war die Mannschaft bis jetzt recht erfolgreich. Nichts anderes spiegelt die im Kommentar verlinkte Tabelle wieder.

    Bescheidenerweise darf man dann ggf. auch als befangener Bayernfan vielleicht doch noch zusätzlich darauf hinweisen, dass sich z.B. ein Verein wie der FC Bayern (im Gegensatz zu Chargendingskirchen oder, äh, älteres Beispiel, Schalke 04) in den letzten Jahren im Europapokal generell nicht soo schlecht geschlagen hat. Was auch ein Grund sein könnte, warum z.B. Real Madrid oder der AC Mailand auch bei uns noch vor Werder Bremen liegt.

    PS: Und wenn es eine Mannschaft wie Chargensdingenskirchen oder, sagen wir mal, der FC Bayern (oder auch nur Schalke 04) es auch in den kommenden vier Jahren in der verlinkten Tabelle (mit dem aktuellen Uefa-Ranking) wieder vor Arsenal oder Inter schaffen, wüsste ich übrigens nicht mal einen Grund, warum sie dann nicht zumindest formal Favorit sein sollten. Ob sie dann aus einem solchen Duell auch als Sieger rausgehen, ist ja glücklicherweise eine andere Frage (und der Grund, warum ich mir die Spiele Bayern – Barça ansehen werde und zumindest bis zum 14. April hoffen darf, dass es den Bayern besser als Schalke ergeht).

  16. Pingback: probek.net
  17. Pingback: probek.net

Kommentare sind geschlossen.