Die Wertigkeit von Fußballspielern aus Sicht der zivilen Luftfahrt

Preise beim 'Lufthansa Fanflug' (Screenshot; Ausriss)

Screenshot (Ausriss): “Lufthansa Fanflug

Gestern schon im Stadion gehört und es (wie einer mein Sitznachbarn) für einen schlechten Scherz gehalten. Bei der Lufthansa gibt es bei einem Gewinnspiel Trikots von Bayernspielern zu gewinnen. In einer feinen Abstimmung: ein handsigniertes Trikot von Luca Toni dient als zweiter Preis – und eines von Miroslav Klose als dritter Preis. ((Über die Wertigkeit des vierten und fünften Preises ließe sich auch streiten, schließlich ist der fünfte Preis das Saisonfinale))

2 Gedanken zu „Die Wertigkeit von Fußballspielern aus Sicht der zivilen Luftfahrt“

  1. … hätte ich nicht schon eine Karte gegen Leverkusen und Stuttgart, so würde ich jederzeit das Toni-/Klose-Trikot gegen eben jene eintauschen… von dem Flug ganz zu schweigen.

    Zum Fanflug im Stadion: 21.10 Meter sind trotzdem äusserst beeindruckend… Kompliment an den Gewinner des Flugtickets!

    Reden wir von Wertigkeit: Was würde man wohl im Old Trafford zu dieser Gewichtung sagen?
    Busby Babes vs. dreistellige Millionentruppe um CR7?

  2. An Kloses Stelle – ich gehe mal davon aus, dass er im Stadion war – wäre ich unmittelbar nach Vorlesen dieser Gewinnabstufung nach unten geeilt und Herrn Lehmann an den Hals gesprungen. Ist er wohl nicht der Typ dafür, vermute ich. Oder er hat es, kann man fast hoffen, einfach nicht mitbekommen. Um so bitterer, dass der Stadionsprecher sowas vorliest und nicht selbst ins Stutzen kommt.

Kommentare sind geschlossen.