Warme Worte der Woche*

Neulich, bei einer Pressekonferenz:

Ganz großes Kino. Hier noch mal zum nachlesen:

Louis van Gaal: Wenn Sie so eine Frage stellt, dann sind Sie nicht gut informiert.

Markus Hörwick (Pressesprecher FC Bayern): Ich darf ihnen …

Van Gaal: Ich denke, dass auch Presse-Journalisten sich informieren müssen.

Hörwick: Ich darf erklären, Luca Toni ist seit einigen Tagen mit … oder seit …

Van Gaal: Das muss er wissen. Das muss er wissen, nicht erklären! Bitte. Unglaublich.

Hörwick: Haben wir weitere Fragen?

Van Gaal: Auch ein Fach … -Journalist.

Hörwick: Keine weiteren Fragen. Dann bedanken wir uns sehr herzlich bei ihnen, bei beiden Trainern, bei Thomas Müller, wünsche ihnen einen guten Nachhauseweg und wir sehen uns morgen hier wieder in der Allianz Arena. Vielen Dank.

Van Gaal: (Abgang unter bösen Blicken und Gebrummel in Richtung des Falschefragenstellers)

Ende.

Bonuslink: Patrick Strasser (Bayern-Reporter bei der “Abendzeitung”) übt schon mal für die nächsten Pressekonferenzen. Sollte er wohl. Um mal aus den Kommentaren zum obigen Video zu zitieren: “The one species Van Gaal hates most in this world is, indeed, a not well informed journalist.

*Bonus-Bonuslink: Auf Youtube gibt Hörwick Tipps, wie man Pressekonferenzen beim FC Bayern führen sollte (“Wie lange willst du Trainer bleiben? Du kannst die Journalisten nicht angreifen”). Stelle eine leichte Diskrepanz zur Realität fest. ((und ja, ich verlinke mittelbar was von Fucking Om (ich Elch, ich) ))

Zum 125. Geburtstag von Kurt Landauer

Kurt Landauer, * 28. Juli 1884 in Planegg — † 21. Dezember 1961 in München; 1913-14, 1919-33 und 1947-51 Präsident des FC Bayern.

Am 28. Juli 2009 fand anlässlich des 125. Geburtstags von Kurt Landauer eine Gedenkfeier statt, zu der der Verein Maccabi München und die Evangelische Versöhnungskirche in die KZ-Gedenkstätte Dachau einluden. In der Versöhnungskirche gab es danach eine Veranstaltung (u.a. mit einem Zeitzeugengespräch), die ich mitgeschnitten habe:

Minute
0:00 – 4:00 Florian Ewald (Musik)
4:00 – 12:20 Klaus Schultz (Begrüßung der Gäste, Einführung)
12:20 – 19:15 Alfred Fackler, Bayerischer Fußball-Verband
19:15 – 57:15 Dietrich Schulze-Marmeling (Historischer Abriss)
58:35 – 114:00 Uri Siegel, Willi O. Hoffmann und Eberhard Schulz (Moderation) im Gespräch; anschließend Publikumsfragen
114:00 – 115:45 Karl-Heinz Rummenigge
115:45 – 118:36 Schlusswort Eberhard Schulz

Download des Mitschnitts (95 MB, MP3): drop.io/landauer

Mehr zu Kurt Landauer:
Gedenken zum 125. Geburtstag des unvergessenen Kurt Landauer ((Danke für den Tipp!))
In Gedenken an Kurt Landauer
In memoriam Kurt Landauer
Kurt Landauer zum 125. Geburtstag
Zum 125. Geburtstag: Bayern gedenken Kurt Landauer
Onkel Kurt und die Bayern (DIE ZEIT, 28.5.2003)
Meister ohne Feindbild (SZ, 28.7.2009)

Meine Lieblingssportler

Ranglisten rocken, auch in der Sommerpause. Angeregt durch American Arena (der diese Rangliste nicht mag, sie aber ausgiebig würdigt), habe ich mal eine Liste der von mir am meisten bewunderten Sportler rausgekramt. Gelistet werden ausschließlich Athleten, die ich selbst live sehen durfte ((gemeint ist damit zumeist „live vor dem Fernseher“, siehe Kommentar)).

Basketball
Michael Jordan*

Fußball
Diego Maradona
Zinédine Zidane
Paul Breitner

Leichtathletik
Carl Lewis
Edwin Moses

Boxen
Muhammad Ali

Handball
Erhard Wunderlich

Schwimmen
Michael Groß

Radsport
Greg LeMond

Tennis
Björn Borg
Jimmy Connors

*wenn ich nur einen Sportler nennen dürfte, den ich am meisten bewundere, wäre er es

Mia san Mia

Ich denke, dass die Kultur von Bayern München zu mir passt. Das bayerische Lebensgefühl passt mir wie ein warmer Mantel. Und warum?

Mia san Mia. Wir sind wir – und ich bin ich. Selbstbewusst, arrogant, dominant, ehrlich, arbeitsam, innovativ, aber auch warm und familiär. Ich erkenne meine Persönlichkeit in diesen Begriffen und deshalb denke ich, glaube ich, dass ich hierher passe und das ist wichtig, um gut zu funktionieren und auch gut zu kommunizieren. Ich bin nämlich ein Kommunikator und die Spieler werden das merken, weil ich ihnen meine Philosophie schnell beibringen werde.

Louis van Gaal an seinem ersten Arbeitstag in München