Ballblogger am Mikro, Vol. 2

Ballpod München Logo PNG 175 px (Vorlage: http://www.flickr.com/photos/philograf/3608253791/; CC)

Die Ballpodder waren wieder am Mikro aktiv und trafen sich Montag Abend, um einen weiteren Podcast aufzunehmen. Am Münchner Küchentisch saßen dazu Alex (vom Rasenschach-Magazin) und Probek (Probek.net), zugeschaltet waren RealityCheck (Sportmedienblog.de — Thema: FC Bayern), Nedfuller (Nedsblog.de — Hamburger SV) ((Nedfullers Beitrag musste leider wegen mangelhafter Tonqualität der Skype-Verbindung aus der Endfassung rausgeschnitten werden)), Sfiebrig (Textilvergehen.de — Union Berlin) und Medispolis (Medien-Sport-Politik.de — Premier League bzw. Champions League). Nach kaum zwei Stunden war dann die Aufnahme beendet. Und so hört sich das Ergebnis an:

Ballpod München Ausgabe 2 (58 min, MP3 128 kbps, 53 MB, Aufnahme vom 24. August 2009; Download), aufbereitet und geschnitten von dogfood. Wie beim letztenmal gibt es auch diesmal unbearbeitete bzw. längere Versionen für die härter gesottenen Fans:

„Ballblogger am Mikro, Vol. 2“ weiterlesen

Europäisches Fußballradar (Ausgabe 4 – August 2009)

Ein neuer (alter) Spitzenreiter, 45 Mitmacher, 2.475 verteilte Punkte ((Oder waren es fünf Punkte weniger?? Ich habe ein kleinen Fehler in den Kontrollsummen der Tabelle entdeckt: zählt man die einzelnen Punkte aus den Spalten E3-E39 (den Spalten mit den Gesamtpunktzahlen der einzelnen Vereine) zusammen, ergeben sich nur 2.470 Punkte, zählt man die Zeilen H41-BP41 (den Zeilen mit den jeweils verteilten Punkten) zusammen, ergeben sich die (korrekten) 2.475 Punkte (korrekt, weil 45*55=2.475). Nur: wo sind die fünf Punkte geblieben? Sachdienliche Hinweise in den Kommentaren oder per E-Mail sind erwünscht, ich habe die fehlenden jedenfalls nicht gefunden Hat sich erledigt, dank dogfoods Hinweis)) – und die Erkenntnis, dass kaum 260 Millionen Euro und kein einziges Pflichtspiel nötig sind, um sich einen Platz unter den ersten drei zu sichern: das erste Europäische Fußballradar der Saison 2009/2010 kann erscheinen. ((hoffe, dass ich am Wochenende noch dazu komme, ein wenig Interpretation zu den nackten Zahlen dazuzureichen))

Das Europäische Fußballradar (Ausgabe 4 – August 2009)


R = Rang, V = Vorherige Ausgabe, T = Tendenz, P = Punkte, N = Nennungen, 10 = #1-Nennungen, *Neueinsteiger. Rausgefallen: Borussia Dortmund, Villarreal, Zenit St. Petersburg, Olympique Marseille, Sivasspor, Aston Villa, Rapid Wien.

Die derzeit zehn besten Fußballmannschaften Europas sind nach Meinung der 45 Blogger:

1. FC Barcelona (411 Punkte/45 Top-Ten-Nennungen/2. Rang im Mai)
2. Manchester United (340/44/1.)
3. Real Madrid (330/43/11.)
4. Chelsea (299/44/3.)
5. Inter Mailand (234/42/5.)
6. Liverpool (220/40/4.)
7. Arsenal (144/31/6.)
8. VfL Wolfsburg (139/36/8.)
9. Bayern München (116/33/10.)
10. Juventus (60/20/18.)

Die Punktevergabe im Detail:

„Europäisches Fußballradar (Ausgabe 4 – August 2009)“ weiterlesen

Auf und ab

7.
2.
1.
2.
3.
7.
14.
15.
16.
14.
3.
3.
5.
2.
2.
1.
1.
2.
2.
9.
12.
18.
15.
17.
9.
3.
3.
3.
2.
5.
5.
8.
13.
18.
11.
8.
8.*

*vorläufig

Platzierung des FC Bayern im Uefa-Teamranking von 1974 bis 2010. ((via // via))

Ein Nachtrag Zwei Nachträge:

„Auf und ab“ weiterlesen

Über die Güte des bajuwarischen Menschenhandels

Zur Klärung der Frage, wie gut die Transferbilanz des FC Bayern München in den letzten Jahren wirklich war, habe ich mir mal die Kader-Zugänge der letzten Jahre angesehen und diesen Menschenhandel dann nach sportlicher Leistung der Kicker positiv, neutral oder negativ bewertet (u.a. nach Kriterien wie: war das Geld wert, war das Geld nicht wert, hat sich durchgesetzt, kostete eh kaum etwas, bekam keine Chance, war dauerverletzt uswusf. ((Eine detailliertere Erklärung der Wertungskriterien findet sich in den Kommentaren))). Quelle für Transfersummen und Zugänge war Transfermarkt.de, Quelle für Spielerdaten (Saisonspiele) die Wikipedia oder Fussballdaten.de.

Transferzugänge FC Bayern 1997 bis 2009


Zeichenerklärung: + = positiv / ± = neutral / − = negativ

Insgesamt ergibt sich bei insgesamt 94 Transfers ((darunter auch doppelt gezählte durch Leihen und Rückleihen; die Ausgaben für den Kader der Bayern allein an Transfersummen lagen in dem Zeitraum bei 318,35 Millionen Euro)) seit der Saison 1997/1998 nach meiner Einordnung in sportlich gelungene, misslungene bzw. neutral bewertete Transfers eine sehr, sehr ausgeglichene Bilanz: 30 positiven Transfers stehen 29 negativ bewertete gegenüber; 35 Transfers habe ich neutral bewertet, darunter alle Zugänge der laufenden Saison. Lässt man die neun Transfers der gerade begonnenen Saison weg, erhält man die Zahlenreihe 30-26-29. Ausgeglichener geht’s kaum.

Werden die jeweiligen Ablösesummen berücksichtigt, zeigt sich eine etwas bessere Bilanz: 173,45 Mio. Euro wurden für mindestens neutral bzw. positiv bewertete Transfers ausgegeben, 94,2 Mio. Euro für eher negativ bewertete. Da kann man vermuten, dass sich das Geldausgeben doch gelohnt hat. ((Transfererlöse, Handgelder usw. werden dabei außer Acht gelassen; es geht hier in allererster Linie um die sportliche Güte der Einkäufe, nicht um eine wirtschaftliche Untersuchung))

Und was lernen wir daraus? Nicht viel, wenn man das nicht mit anderen Vereinen vergleicht. Toll wäre es, wenn sich jetzt jemand die Mühe macht und eine ähnliche Auflistung für seinen Verein aufstellt. Allein um mal zu gucken, ob das Vorurteil standhält, dass die Kaderpolitik der Bayern schlecht ist und die des eigenen Vereins deutlich besser. Was meint ihr?

Sollten hier übrigens Einwände gegen die Einordnung bestimmter Spieler in bestimmten Jahren unter den Rubriken “Positiv”, “Neutral” oder “Negativ” bestehen, bitte ich, die in den Kommentaren zu äußern. Meine Bewertung erfolgte nach bestem Wissen und Gewissen, aber selbstverständlich subjektiv.

PS: In der Tabelle noch die Zahl der Bundesliga-Spiele für den FC Bayern ergänzt, kleine Korrekturen an der Einstufung (19.8.2009). Schon anhand der Bundesliga-Spiele kann man in dem meisten Fällen sehen, ob die Kicker sich bei Bayern durchsetzen konnten: die 56 Spieler aus den Rubriken “positiv” bzw. “neutral” kommen auf insgesamt 3.807 Bundesligaspiele (∅ 68 Spiele pro Mann), die 29 Spieler in der “negativ”-Rubrik auf insgesamt 703 Spiele (∅ 24 Spiele pro Mann). ((nimmt man noch Santa Cruz heraus, der zwar 155 Spiele für Bayern absolvierte, sich aber nie durchsetzen konnte, sind es weniger als 20 Spiele pro Mann))

Nachtrag, 20.8.2009: Tobias hat meine Anregung aufgegriffen (dankeschön!) und mal für Werder Bremen eine ähnliche Liste aufgestellt.

Nachtrag, 22.8.2009: Sebastian greift für Bayer Leverkusen den Ball auf. Danke!

Nachtrag, 25.8.2009: Für den VfB Stuttgart legt Hirngabel im Brustring eine Transfer-Statistik nach.

Nachtrag, 26.8.2009: Nedfuller hat im Kollektiv, aber nur für den Hamburger SV ebenfalls eine sehr umfangreiche Auflistung gebastelt. Und auch der Spielbeobachter ist nachtragend (zum 1. FC Köln).

Fußballradarumfragestart (Ausgabe 4 – August 2009)

Manchester United, FC Barcelona, Chelsea: so lautete die Top 3 bei der letzten Ausgabe des Europäischen Fußballradars vor der Sommerpause. Jetzt geht es wieder los: bis zum 20. August, 8 Uhr (zehn Tage lang), suche ich Experten (oder solche, die sich dafür halten), die mit abstimmen möchten, welche für sie die derzeit besten europäischen Fußballmannschaften sind. Wie die Abstimmung läuft und wer mitmachen darf, wird hier verraten. Wer schon mal auf der Liste der Mitmacher war, sollte im Laufe des 11. August automatisch angeschrieben werden, wer nicht, meldet sich bitte, ebenso wie Neumitmacher, die sich am besten über einen Kommentar anmelden können.

Wer will, kann die Abstimmung über Google Docs live verfolgen. Bisher mitgemacht haben (Liste wird laufend ergänzt) Mitgemacht haben diesmal:

Andre
Bunki
Bussi
c.sydow
Cătălin
Christian
Daniel
Die Vorstopper
Dogfood
Dülp
Enno
Frittenmeister
geissblog
GNetzer
Heinz Kamke
Jens
Jens Peters
Jürgen
Karummms
Mars
Max A
Medispolis
Miro
Moritz
Nedfuller
Nedo
Nolookpass
Philipp
Probek
RealityCheck
Robert
Scholly
Sebastian
Sebastian
steve_k83
Surfguard
Tilman
TK
Tobi
Tobias
Tomse
Trainer Baade
Tumulder
Uwe
Yalcin

Angesichts der jetzt gerade erst startenden Ligen (Bundesliga seit 7. August; England am 15. August; Italien am 23. August; Spanien gar erst am 30. August ((ziemlich schlau, die Liga erst mit Ende der Transferperiode starten zu lassen …))) geht es diesen Monat vor allem darum, mit dem Radar den Nebel zu durchleuchten und eine Prognose abzugeben, wer von den europäischen Top-Mannschaften in dieser Saison stark auftrumpfen sollte. Noch haben die Großen nicht im Europapokal gespielt, erst am 27. August (18 Uhr) werden die Gruppenspiele der Champions League ausgelost, der 1. Spieltag dieser Champions League Saison ist gar erst am 15./16. September. Aber schon jetzt lohnt sich die Kaffeesatzleserei: welche europäische Spitzenmannschaft hat sich verstärkt, welche nicht?

Was ich leider (auch aufgrund anderer Aktivitäten) nicht geschafft habe: die internationale Ausweitung unserer Abstimmung. Aber vielleicht klappt das mit eurer Hilfe: welche internationalen Fußballblogger kennt ihr denn, die sich an der Abstimmung beteiligen könnten? Mir fielen da spontan

Pitchinvasion.net
TheOffside.com
some people are on the pitch

ein. Und euch? Und dann sollten wir die jeweils noch dazu bringen, hier mit abzustimmen. Bei deutsch- und englischsprachigen gelänge mir das vielleicht noch, bei allen anderen Sprachen müsstet ihr mir helfen.

[Update 20.9.2009]: Die Umfrage für August ist abgeschlossen: Europäisches Fußballradar (Ausgabe 4 – August 2009).

Teilnahmebedingungen und FAQ:

„Fußballradarumfragestart (Ausgabe 4 – August 2009)“ weiterlesen

„Die sichere Bank ist Tymoschtschuk“

Kurz eine Verlinkung nachgeholt, man kommt ja zu nix: fürs „Rasenschach Magazin“ hat Alex (alias „gses“) im Rahmen der sehr lesenswerten „Bloggerblick“-Reihe ein Interview mit mir über den FC Bayern geführt, das am Freitag erschienen ist. Fühle mich geehrt, selbst wenn mir einige Aussagen des (über eine halbe Stunde langen) Telefonats Skype-Gesprächs ein wenig verkürzt vorkommen. Egal.

Mildernde Umstände beantrage ich jedenfalls für die grandiose Managerspiel-Prognose: „Die sichere Bank ist Tymoschtschuk“. Damals (das Gespräch wurde am 21. Juni geführt) hielt ich den Ukrainer für gesetzter und spielte mitnichten zweideutig auf seine Qualitäten als sicherer Bankspieler an. Auch egal. Denn mit dem jüngsten Verletzungspech seines Vorgesetzen kann Tymo hoffentlich beweisen, warum ihn viele für besser als van Bommel halten. Ob er dann mit eigenem Friseur, Chauffeur, Übersetzer, Hundeausführer oder Pferdehalterin nach München angereist ist, ist mir persönlich sowas von egal, solange er nur ordentlich Fußball spielt.

Da ist das Ding! [Nachtrag: Best Of]

Wer sich kurz vor Bundesligasaisonstart noch mal anhören mag, wenn ein paar Blogger über Fußball quatschen: der erste Testlauf eines gemeinsamen Fußballblogger-Podcasts des Ballpodder-Netzwerks ist online ((oder auch offline: hier geht’s zum Download; s.o.)) anzuhören (das Ding ist ungeschnitten und unbearbeitet, bitte also um Mildwalte):

Nachtrag (11. August)
Es gibt jetzt auch eine Best-Of-Version unseres kleinen Küchenpodcastversuchs, mit 51 statt 96 Minuten quasi das Konzentrat unseres rohen Gelabers (gepimpt editiert von dogfood, vielen Dank!):

Ballpod Podcast-00-1 by dogfood (MP3, 47 MB, 51 Minuten)

Vor Ort, d.h. in Teufels Probeks Küche trafen sich: Alex/gses (rasenschach.eu/blog), der Stadtneurotiker (anstosspunkt.org), dogfood (allesaussersport.de) und Probek (probek.net), (erfolgreich) zugeschaltet wurde: heinzkamke (angedacht.wordpress.com). Dabei sind dogfood und der Stadtneurotiker auf dem rechten Kanal zu hören, Alex und Probek auf dem linken.

Ablauf ((der ungeschnittenen Version!)) (Minute):
1. Tipps zur Meisterschaft bzw Themen (ab 1:55)
– TSG Hoffenheim (Alex; 2:10)
– Schalke (5:00)
– Bayern (dogfood; 6:20)
– Bayern (Stadtneurotiker; 10:00)
– Bayern (Probek; 12:20)

2. Europapokalplatztipps (ab 13:20)
– Schalke (14:10)
– Hertha (15:00; 17:20)
– Werder (19:20)
– Leverkusen (22:00)
– Wolfsburg (28:15)
– BVB (32:20)
– HSV (35:00)
– VfB Stuttgart (40:40)

darunter
3. Vergeblicher Versuch einer Catenaccio-Zuschalte (28:00/31:30)

[PAUSE] ((ist als kleiner Schnitt bzw. Unterbrechung zu hören)) (41:20)

4. Zuschalte heinzkamke zum VfB Stuttgart (41:50 bis 51:00)

5. Abstiegsdiskussionen (ab 53:00)
– Gladbach (56:00)
– Anflug eines Gladbacher Bloggers (59:30)
– dogfoods Abstiegskandidaten (1:01:00 bzw. 61:00)
– Frankfurt (1:02:00)
– FCN (1:06:00 bzw. 66:00)
– Bochum (1:10:00 bzw. 70:00)
– Freiburg (1:11:55 bzw. 71:55)

6. Trainerentlassungstipps (ab 1:13:20 bzw. 73:20)
– Hannover/Hecking (1:13:20)
– Labbadia/Veh (1:16:55)
– Gladbach
– Koller (1:19:00 bzw. 79:00)

7. Attraktivität der Bundesliga (1:20:10 bzw. 80:10)

8. Verabschiedung, Wünsche der Macher (1:34:00 bzw. 94:00)

Was klar ist (damit ihr das nicht in den Kommentaren schreiben müsst):

„Da ist das Ding! [Nachtrag: Best Of]“ weiterlesen