Archiv der Kategorie ‘Audio‘

Flashdance

Sonntag, den 30. März 2008

Mixtape: The Lost Hour (Testmix)

(via, via, via, via, viaDRM ((Die oben zugängigen Songs werden nicht von mir gehostet und Mixwit verlinkt nach eigener Aussage nur auf frei und legal zugängige Musikdateien)))

Zur Feier des Tages

Samstag, den 8. März 2008

(Audio-Livemitschnitt vom Spiel Bayern – KSC, Allianz Arena München, 8. März 2008; eigene Aufnahme)

Filmrätselstöckchen 809

Donnerstag, den 21. Februar 2008

Filmrätselstöckchen #808Filmrätselstöckchen?Vorgeschichte

(mehr …)

Der Glaube an das Gute

Samstag, den 2. Februar 2008

Nach langer, langer Zeit einen Song mal wieder richtig, richtig geil gefunden:

Video: “Lost” von Noir Désir ((Den Song in besserer Qualität auf Last.fm hören))

Und mir damit den Glauben an das Gute (in der Musik) erhalten.

(via, vielen, vielen Dank dafür)

Nachtrag
Falls das Video mal wieder von Youtube verschwindet: den Song gibt’s woanders immer noch.

Fußballfans sind Verbrecher [Update: mit Video]

Dienstag, den 20. November 2007

Wer das Interview von Bayern-Manager Uli Hoeneß in der “Blickpunkt Sport”-Sendung des BR von Montag Abend verpasst hat, kann das auf BR-Online.de per MP3-Podcast nachholen bzw. nachhören. Ich habe gestern schon unter ständigem Kopfgeschüttel zusehen müssen.

Leider hat der Bayerische Rundfunk die nicht ganz uninteressanten Einspieler von Bayernfans und Turnvereins-Funktionären aus dem Podcast rausgeschnitten – warum auch immer. Für ein vollständiges Bild der Sendung empfehle ich daher eine Videobörse ihrer Wahl (Link aktualisiert).

Die Aussagen von Hoeneß haben natürlich für Aufruhr im Online-Gästebuch des Club Nr. 12 gesorgt. Ich zitiere mal nur ein Statement:

Der ständige Vergleich mit den italienischen Verhältnissen ist einfach nur lächerlich, taugt aber offensichtlich, um Zuschauern, die sich nicht so mit der Materie beschäftigen, Angst zu machen, und entsprechende Stimmung gegen den C12 zu schüren. Ich weiß nicht, ob Uli H. das selber alles glaubt, was er da gestern so zum Besten gegeben hat. Wenn’s so wäre, sollte er sich einfach besser informieren. Aber ich befürchte leider, dass es einfach so ist, dass kritische Bayernfans ruhig gestellt werden sollen, damit noch mehr Kunden in die Arena kommen.

“Das deutsche Fernsehen steckt momentan in seiner größten Krise”

Montag, den 12. November 2007

Ich liebe das Fernsehen, aber ich schalte es nicht mehr freiwillig ein.
(…)
Und da kommen wir zum zweiten großen Grundsatzproblem [des deutschen Fersehens], neben der Quotenhuldigung, und das ist, ich glaube vielleicht sogar noch wichtiger: Der Spaß am eigenen Medium. Ich kann mich kaum erinnern, wann ich in der letzten Jahren einmal einen Redakteur traf, der auch nur ansatzweise Anzeichen dafür zeigte, dass ihm seine Arbeit wirklich selber Freude macht. Der darauf aus war, etwas zu verwirklichen, was er selber mögen würde.

Oliver Kalkofe in einer Brandrede (PDF) zum Zustand des deutschen Fernsehens, gehalten auf den Münchner Medientagen 2007.

Gefunden über DWDL.de, die eigentümlicherweise behaupten*, sie hätten die Brandrede** Kalkofes exklusiv***. Eigentümlich, denn über die Website der Medientage lässt sich ein qualitativ deutlich besserer (und deutlich längerer) Mitschnitt der Diskussionsrunde auch abrufen. Und hoffentlich auch noch nach Dienstag Abend.

*Hat sich inzwischen erledigt, vgl. den Kommentar von Thomas Lückerath.

**Die natürlich nicht Brandrede, sondern “Keynote” heißt, wir sind ja auf einem Kongress.

***Exklusiv wohl in dem Sinn, dass da jemand von DWDL ein Aufnahmegerät auf dem Tisch liegen hatte und genau diesen Mitschnitt inklusive Atmo dann exklusiv auf DWDL.de veröffentlicht hat (mit dem Zusatz, dass der “exklusive” Mitschnitt dann auch nur bis Dienstag Abend online abrufbar ist).

Web 2.0 erklärt

Sonntag, den 28. Oktober 2007

Dietmar Wischmeyer, eine Humorikone meiner Heimat und meiner Jugend (ich habe meine Eltern immer gezwungen, zum gemeinsamen Sonntagsfrühstück das Frühstyxradio zu hören), erklärt das Web Zwei Punkt Null in 30 Sekunden.

[via Allesaussersport.de, leider zu spät für den Mitschnitt entdeckt. Und mit Dank an Blogdesk, das für diesen Eintrag benutzt wurde]

Was es heißt, ein Fan zu sein

Donnerstag, den 4. Oktober 2007

Richard aus London, Tottenham Hotspurs-Fan seit 40 Jahren, berichtet vom 4:4 seines Clubs gegen Aston Villa – und dass er solche Spiele körperlich nicht mehr ertrage:

Ein Anruf bei der besten Fußball-Call-In-Show dieses Planeten (sorry, Arnd), 606 auf BBC Radio 5 Live, der beispielhaft für die Qualität der Sendung steht – und für das, was man als Fußballfan durchmacht.

Quelle: 606-Podcast der BBC, der in voller Länge hier zur Verfügung steht

[Nachtrag 8.10.]
Den Anruf eines Zuhörers oder Zuschauers als Beleg für die Qualität einer Sendung zu nehmen, ist natürlich ein wenig gewagt (vgl. auch meinen weiterführenden Kommentar). Aber jede Sendung hat halt die Anrufer, die sie verdient…

It’s up to You

Dienstag, den 2. Oktober 2007

its up to you

Einblendung des Webshops von Radiohead, wenn man wissen will, wieviel man für den Download des neuen Albums “In Rainbows” bezahlen muss und nach dem ersten Hinweis “IT’S UP TO YOU” noch einen zweiten Klick auf das daneben abgebildete Fragezeichen wagt.

Die ultimative Bayern vs. Real-Vorschau

Mittwoch, den 7. März 2007

kommt heute von Arnd Zeiglers Wunderbaren Welt des Fußballs, abzurufen als MP3-Link zum Download oder in einem Real-Stream.