Archiv der Kategorie ‘Film‘

Kurze Kurzfilmchen

Montag, den 12. März 2007

[Update 5.5.2007]
Das erste Video wurde aufgrund einer Beschwerde der Deutschen Fußball Liga von Youtube entfernt. Zitat aus der E-Mail, die an den Einsteller des Videos ging:

“we have removed or disabled access to the following material as a result of a third-party notification by Deutsche Fussball Liga claiming that this material is infringing: FC Bayern vs. Werder Bremen: Einmarschgesänge”

Gegen diese Beschwerde könnte man nun wiederum bei Youtube vorbringen, dass man sehr wohl die Rechte an diesem Video besäße. Leider führt aber der auf Youtube vorgeschlagene Weg der “Counter Notice” (vulgo Gegendarstellung) gegen die Entfernung ins Nichts. Was für eine Farce!

The Lives of other Oscars

Montag, den 26. Februar 2007

“Das Leben der Anderen” hat tatsächlich einen Oscar gewonnen! Meinen Glückwunsch – selbst wenn dadurch meine Oscar-Tippquote noch schlechter wurde, da ich auf “Pan’s Labyrinth” gesetzt hatte. Es gab bei der Verleihung doch einige Überraschungen und mit 14 richtigen Tipps in 24 Kategorien liege ich deutlich schlechter als in den letzten Jahren. Immerhin sind 7 von 8 Tipps bei den “Big Eight” (Best Picture, Director, Actor, Actress, Supporting Actor, Supporting Actress, Original und Adapted Screenplay) richtig. Ein schwacher Trost.

Der Unterhaltungswert der 79. Oscar-Verleihung selbst war eher mau. Manche Film-Einspieler waren deutlich zu lang, Zwischensequenzen mit Schattenspielen hätten vielleicht dem Publikum bei der 1. Oscar-Verleihung gefallen – aber nicht im 21. Jahrhundert. Dazu gab es kaum mitreißende oder bewegende Dankesreden und moderiert wurde das Ganze von einer Gastgeberin, die zwar nichts falsch machte, aber auch nichts besonders gut.

And the Oscar goes to…

Donnerstag, den 22. Februar 2007

Oscar-Vorhersage In der Nacht von Sonntag auf Montag werden die Oscars für die besten Filme des Jahrgangs 2006 verliehen – und wie immer tippe ich auf den Gewinner in jeder Kategorie. Bei 24 zu vergebenden Oscars macht das die Preisverleihung auch bei den weniger populären Kategorien spannend, hilft beim wach bleiben und lässt einen so leidlich die unsäglichen Werbepausen durchhalten. Unsäglich sind die Pausen, weil es nicht viele Firmen gibt, die von 2 bis 6 Uhr morgens Werbung für Cineasten buchen wollen. Es nützt auch offenbar nichts, dass die Einschaltquoten in der Oscar-Nacht für Pro7 deutlich über dem Senderschnitt für diese Zeit liegen sollten. So sieht man dann immer wieder die selben Spots – über vier Stunden lang! Hilft nur Ton aus und durch. Nun aber, ohne weiteres drum herum, meine Oscar-Vorhersage – Montag schauen wir mal, wie ich mich geschlagen habe.

And the Oscar goes to…

(mehr …)