Ciao Mark

Werner Olk
Franz Beckenbauer
Sepp Maier
Gerd Müller
Hans-Georg Schwarzenbeck
Paul Breitner
Karl-Heinz Rummenigge
Klaus Augenthaler
Raimond Aumann
Lothar Matthäus
Thomas Helmer
Stefan Effenberg
Oliver Kahn
Mark van Bommel

Ciao, Mark. Du warst und bist ein Guter, einer, der gut in obige Reihe passte. Vielen Dank für die tolle Zeit und: viel Glück im neuen Job.

Ciao, Milan!

Trophäen des AC Milan

Foto: AC Milano trophies

Täusche ich mich, oder ist nach dem gestrigen Ausscheiden des AC Mailand aus der Champions League eine gewisse Schadenfreude zu verzeichnen? Auch wenn die Mannschaft um Seedorf und Co. offenbar ihren Zenit überschritten hat – mir ringt die brutale Effizienz, die das Mailänder Ensemble in den letzten Jahren in der Champions League zeigte, ungleich mehr Respekt ab als die Schönspielerei von Arsenal London. Und weitaus erfolgreicher war der AC sowieso ((

So haben sich Milan und Arsenal seit 2000 in der Champions League geschlagen:

Milan
2006/07: Champions League – Sieger
2005/06: Champions League – Halbfinale
2004/05: Champions League – Zweiter
2003/04: Champions League – Viertelfinale
2002/03: Champions League – Sieger
2001/02: UEFA-Cup – Halbfinale
2000/01: Champions League – Zweite Gruppenphase

Arsenal
2006/07: Champions League – Achtelfinale
2005/06: Champions League – Zweiter
2004/05: Champions League – Achtelfinale
2003/04: Champions League – Viertelfinale
2002/03: Champions League – Zweite Gruppenphase
2001/02: Champions League – Zweite Gruppenphase
2000/01: Champions League – Viertelfinale

(Quellen: 1, 2)

)). Ciao, Milan!

Chartanalyse: Der Abstieg der Bayern

Auf der höchst informativen Website des Niederländers Bert Kassies über die europäischen Vereinswettbewerbe kann man sich ein Diagramm mit den UEFA-Rankings einzelner Teams im Jahresvergleich selbst zusammenstellen. Die Rankings der Vereine bilden dabei die Erfolge im Europacup ab, die natürlich insgesamt in die Fünf-Jahres-Wertung der Länder einfließen (eine schöne Übersicht über den Abstieg Deutschlands und den Aufstieg Englands sowie Rumäniens in dieser Wertung findet man auch auf Kassies’ Website).

Aber mich interessierte die Platzierung einzelner deutscher Vereine in dieser Wertung. Voilá: anbei das Diagramm mit dem FC Bayern München, Werder Bremen, Schalke 04, Borussia Dortmund, VfB Stuttgart und – zum Vergleich – der derzeitigen Nummer Eins, dem AC Milan, im Teamranking der Jahre 1999 bis 2007.

klicken, um es groß zu sehen

Quelle: UEFA-Team Ranking Chart

Bemerkenswert:
Der Abstieg der Bayern in der Wertung seit 2003.
Der Aufstieg Werder Bremens.
Der Durchhänger von Schalke 2001-2006.
Und der Absturz Borussia Dortmunds.

Tschüss Champions League!

Ciao Champions League!

Gestern gab’s das letzte Spiel für die Bayern in der Champions League für – ja, für wie lange eigentlich? Kann und mag mir als Jahreskarten-Besitzer eine Fußball-Saison ohne Champions League-Spiele gar nicht vorstellen. Champions-League-Spiele der Bayern sind für mich, auch weil das Spielniveau oft meilenweit über dem eines durchschnittlichen Bundesliga-Kicks liegt, die Höhepunkte meines Fußballjahres. Da würde mir echt was fehlen. Wenn die Bayern jetzt auch noch die Qualifikation für die nächste Saison vergeigen, dann… uh… hätte Magath auch Trainer bleiben können.

Und ausgerechnet gegen den Club rauszufliegen, der in dieser Saison eigentlich nichts in der Champions League zu suchen hat, ist besonders fies. Auch wenn es sportlich in Ordnung geht.