Ballpod, Ausgabe 7 (2. November 2009)

Ballpod Logo Allgemein

Öfter mal was neues. Nachdem die ersten BallpodPodcasts (fast) alle in München gemacht und in Hamburg veredelt wurden, ist diesmal eine von Jürgen Kalwa in New York produzierte Ausgabe ((1.000 Dank dafür!)) ganz ohne meine Beteiligung entstanden. Ich bin also selbst ganz gespannt, was es hier gleich zu hören gibt. So viel vorab: in Ausgabe 7 des Ballpods unterhält sich Jürgen mit Jens Peters von Catenaccio und Florian Neumann von Nedsblog über Leverkusen und Hamburg sowie das Projekt „18mal18”. Außerdem hat er im zweiten Teil des Podcasts (ab min 28:30) ein Interview mit Trainer Baade eingebaut, in dem der sich erstmals öffentlich zum Fall “Jako vs. Trainer Baade“, aber auch ganz allgemein über das Schreiben im Internet äußert.

Ballpodder Podcast 7 Catenaccio Nedfuller Trainer Baade von jkalwa

Download: MP3, 100 MB, 60 min

Links für den Podcast: RSS-Feed – Itunes-Feed – Podster – Archiv

Logovorlage: Philograf (CC-Lizenz)

Ballpod München, Ausgabe 3 (7. September 2009)

Ballpod München Logo PNG 175 px (Vorlage: http://www.flickr.com/photos/philograf/3608253791/; CC) Die Nationalmannschaft, der Hamburger SV und die Transfers der Bundesliga (u.a. Arjen Robben): das waren die Themen der dritten Ausgabe des „Ballpod München“ ((Arbeitstitel)), live aufgenommen am Montag, 7. September. Am Münchner Küchentisch saßen diesmal Alex (Rasenschach.eu), Probek (Probek.net) und der Stadtneurotiker (Anstosspunkt.org), zugeschaltet war Nedfuller (Nedsblog.de), mit dem wir erst über die Nationalmannschaft und dann über den Hamburger SV sprachen. Abgeschlossen wurde die Fußballbloggerdiskussionsrunde mit dem Thema Transfers in der Bundesliga, u.a. am Beispiel Arjen Robben.

MP3 (64 kbps) des Ballpod Mitschnitts Ausgabe 3 (Download) vom 7. September 2009, akustisch und inhaltlich aufbereitet von dogfood.

Bis 2:25 Intro
2:25 – 20:40 Nationalmannschaft (Torhüter, Trainer)
20:40 – 36:34 Hamburger SV (u.a. Roman Grill und die Sportdirektorensuche)
36:34 – 50:49 Transfers in der Bundesliga (u.a. Arjen Robben)

Als bewährten Bonustrack gibt es die Rohdaten, inhaltlich ungeschnitten und ohne Musik:

„Ballpod München, Ausgabe 3 (7. September 2009)“ weiterlesen

Ballblogger am Mikro, Vol. 2

Ballpod München Logo PNG 175 px (Vorlage: http://www.flickr.com/photos/philograf/3608253791/; CC)

Die Ballpodder waren wieder am Mikro aktiv und trafen sich Montag Abend, um einen weiteren Podcast aufzunehmen. Am Münchner Küchentisch saßen dazu Alex (vom Rasenschach-Magazin) und Probek (Probek.net), zugeschaltet waren RealityCheck (Sportmedienblog.de — Thema: FC Bayern), Nedfuller (Nedsblog.de — Hamburger SV) ((Nedfullers Beitrag musste leider wegen mangelhafter Tonqualität der Skype-Verbindung aus der Endfassung rausgeschnitten werden)), Sfiebrig (Textilvergehen.de — Union Berlin) und Medispolis (Medien-Sport-Politik.de — Premier League bzw. Champions League). Nach kaum zwei Stunden war dann die Aufnahme beendet. Und so hört sich das Ergebnis an:

Ballpod München Ausgabe 2 (58 min, MP3 128 kbps, 53 MB, Aufnahme vom 24. August 2009; Download), aufbereitet und geschnitten von dogfood. Wie beim letztenmal gibt es auch diesmal unbearbeitete bzw. längere Versionen für die härter gesottenen Fans:

„Ballblogger am Mikro, Vol. 2“ weiterlesen

Fußballradarumfragestart (EFR-Ausgabe Mai 2009)

Die im April nach Meinung von 47 Bloggern mit Abstand beste Fußballmannschaft Europas kommt nur mehr als glücklich gegen die drittbeste Mannschaft ins Finale der Champions League. Die zweitbeste Mannschaft zeigt beim Spiel gegen die fünftbeste der Rangliste, wie unfair ein Duell zwischen Jungen und Männern verlaufen kann. Die Nummer 16 schmeißt die Nummer 10 aus mindestens zwei Wettbewerben und der auf Rang 11 liegende höchste Neueinsteiger in der Liste wird von einer dreizehn Plätze dahinter ebenfalls neu eingestiegenen Mannschaft mit einer Galavorstellung wieder nach Hause geschickt.

Zeit für die Mai-Ausgabe des Europäischen Fußballradars, das am 20. Mai 2009 vor dem Anstoß des Uefa-Cup-Finales erscheinen soll und danach in die Sommerpause geht. Bis zu diesem 20. Mai (9 Uhr) können ab sofort wieder Fußballexperten und die, die sich dafür halten, die nach ihrer Meinung zehn besten europäischen Fußballmannschaften nennen. Aus diesen Nennungen wird dann die eigentliche Rangliste, das Europäische Fußballradar, ermittelt.

Zwischenstand der Umfrage (Update 20.5.2009: Auswertung läuft, Veröffentlichung erfolgt noch heute Abend ist erfolgt).

Teilnahmebedingungen und FAQ:

„Fußballradarumfragestart (EFR-Ausgabe Mai 2009)“ weiterlesen

Europäisches Fußballradar (Ausgabe 2 – April 2009)

Die Abstimmung ist beendet, die zweite Ausgabe des Europäischen Fußballradars kann erscheinen. Zehn Tage lang konnten Blogger darüber grübeln, welche Fußballmannschaften sie für die derzeit besten Europas halten. 47 Teilnehmer (Vormonat: 30) haben insgesamt 28 Clubs genannt und über 2.500 Punkte vergeben, um die neue Rangliste zu ermitteln (Vorgeschichte, FAQ).

Das Europäische Fußballradar (Ausgabe 2 – April 2009)


R = Rang, V = Rang im Vormonat, T = Trend, P= Punkte, N = Top-10-Nennungen, *Neueinsteiger
Rausgefallen: Hertha BSC, ZSKA Moskau, Sevilla, Celtic, Aston Villa. Neu: Tie-Breaker

Die nach Ansicht der Fußballblogger zehn besten Mannschaften Europas sind:

1. FC Barcelona (457 Punkte/47 Top-Ten-Nennungen/Vormonat: 2. Platz)
2. Manchester United (387/46/1.)
3. Chelsea (374/47/4.)
4. Liverpool (336/47/2.)
5. Arsenal (271/45/6.)
6. Inter Mailand (136/34/7.)
7. Real Madrid (109/28/8.)
8. FC Porto (97/27/11.)
9. Bayern München (84/30/5.)
10. Hamburger SV (74/26/16.)

Spitzenreiter der Umfrage und damit Europas derzeit beste Fußballmannschaft (nach Ansicht der versammelten Fußballblogger) ist der FC Barcelona. Barça konnte sich mit 457 Punkten (von 470 möglichen) und insgesamt 36 Nennungen als beste Mannschaft souverän auf dem ersten Platz platzieren ((Die schlechteste Bewertung Barcelonas sind zwei (!) dritte Ränge, alle anderen Bewerter sahen den katalanischen FCB mindestens als zweitbeste Mannschaft. Jeder Teilnehmer hatte also Barça auf seiner Top-Ten-Liste, das gelang sonst nur noch Chelsea und Liverpool)). Erst mit größerem Abstand von 70 Punkten folgt dann die zweitplatzierte Mannschaft und ehemalige Spitzenreiter ((mit neun Punkten – weniger Punkte, als ein Teilnehmer vergeben kann – war der Vorsprung auf Barcelona im Vormonat aber sehr knapp)), Manchester United. Knapp hinter Manchester (mit 13 Punkten Abstand) konnte sich diesmal der FC Chelsea einen Platz in den Top 3 der Umfrage sichern.

Auf dem vierten Platz (Vormonat: geteilter zweiter) landete Liverpool, Fünfter der Umfrage wurde Arsenal London. Nach den fünf top-platzierten Mannschaften FC Barcelona, Manchester United, Chelsea, Liverpool und Arsenal, die fast jeder Teilnehmer auf der Liste hatte, klafft dann eine große Lücke von über 130 Punkten, bis sich Inter Mailand mit 34 Top-Ten-Nennungen und insgesamt 136 Punkten den sechsten Platz der Umfrage sichern konnte. Real Madrid, FC Porto, Bayern München und der Hamburger Sportverein sind die vier anderen Mannschaften, die im April die Top Ten vervollständigen.

Über die derzeit fünf besten Mannschaften Europas herrscht somit Einigkeit, die Plätze danach sind eher umstritten. Dennoch gibt es auch über die Zugehörigkeit der anderen fünf Mannschaften zu den Top-Ten (zumindest unter den Befragten) wenig Zweifel, da selbst für die Mannschaft auf dem 10. Platz in den Top Ten (Hamburger SV) immer noch mehr als die Hälfte der Abstimmenden Punkte vergeben hat.

Als höchster Neueinsteiger in der Liste sprang der Spitzenreiter der Bundesliga, VfL Wolfsburg, gleich auf den 11. Platz. Immerhin 13 der 47 Blogger sahen Felix Magaths Mannschaft als stark genug an, zu den Top-Ten zu gehören. Weiter hinter platzierte Mannschaften wie Juventus, Villareal, Schachtar Donezk, Dynamo Kiew, Werder Bremen und AC Mailand konnten zumindest noch Punkte von mehr als fünf Bloggern sammeln.

Olympique Lyon, Olympique Marseille, 1. FC Nürnberg, Silkeborg IF, Atlético Madrid, AZ Alkmaar, VfB Stuttgart, AS Rom, Schalke 04, Zenit St. Petersburg und Sivasspor komplettieren dann die Liste für April. Nicht mehr genannt wurden Hertha BSC, ZSKA Moskau, Sevilla, Celtic und Aston Villa, die im Vormonat noch in der Rangliste vertreten waren.

Die Punktevergabe aller Blogger im Detail:

„Europäisches Fußballradar (Ausgabe 2 – April 2009)“ weiterlesen