Stürmer, Stürmer, noch mehr Stürmer

Nach dem Blick auf die Torjäger der Bayern folgt ein Blick auf die Kader von Spitzenmannschaften ((abgeleitet vom aktuellen Teamranking der Uefa; Kaderangaben von Transfermarkt.de)), genauer: auf die Stürmer.

Liverpool
Fernando Torres (24 Jahre alt)
Dirk Kuyt (28)
Ryan Babel (22)
David N’Gog (19)
Nabil El Zhar (22)
Nathan Eccleston (18)

AC Mailand
Pato (19)
Filippo Inzaghi (35)
Marco Borriello (26)
Andriy Shevchenko (32)

Anm.: Ronaldinho und Kaká spielen im Mittelfeld

FC Barcelona
Eidur Gudjohnsen (30)
Samuel Eto’o (27)
Lionel Messi (21)
Bojan Krkic (18)
Thierry Henry (31)
Pedro Pedro (21)

FC Chelsea
Franco Di Santo (19)
Didier Drogba (30)
Salomon Kalou (23)
Nicolás Anelka (29)
Miroslav Stoch (19)

Arsenal London
Eduardo (26)
Robin van Persie (25)
Carlos Vela (19)
Theo Walcott (19)
Andrey Arshavin (27)
Emmanuel Adebayor (24)
Nicklas Bendtner (21)

Manchester United
Dimitar Berbatov (28)
Wayne Rooney (23)
Danny Welbeck (18)
Lee Martin (22)
Carlos Tévez (25)

Anm.: Topscorer Cristiano Ronaldo spielt im Mittelfeld (vgl.)

FC Bayern München
Luca Toni (31)
Miroslav Klose (30)
Landon Donovan (26)
Lukas Podolski (23)

Zum Vergleich der geplante Kader für die nächste Saison:

Luca Toni (32)
Miroslav Klose (31)
Ivica Olic (29)
Thomas Müller ((spielt bei Bayern II fast immer im Mittelfeld)) (19)

Olympique Lyon
Karim Benzema (21)
Sidney Govou (29)
César Delgado (27)
Abdul Kader Keita (27)
Anthony Mounier (21)
Yannis Tafer (18)
Jeremy Pied (20)
Frédéric Piquionne (30)

Inter Mailand
Zlatan Ibrahimovic (27)
Julio Cruz (34)
Adriano (27)
Hernán Crespo (33)
Victor Obinna (21)
Mario Balotelli (18)

Real Madrid
Ruud van Nistelrooy (32)
Raúl (31)
Javier Saviola (27)
Klaas-Jan Huntelaar (25)
Gonzalo Higuaín (21)

Juventus Turin
Amauri (28)
Vincenzo Iaquinta (29)
Alessandro Del Piero (34)
David Trezeguet (31)

Niemand schlafe! Niemand schlafe!

Die Erkenntnisse des 15. August 2008
Trotz Dopings rührt mich ein Olmypiasieg einer deutschen Schwimmerin, dieser Schwimmerin, nach der Vorgeschichte der letzten Tage und ob der dann gezeigten Freude. Dafür liebe ich als Zuschauer Spitzensport, immer noch, trotz allem.

In einer Arena treten Opernsänger vor Opernpublikum auf. Passt doch. Soll sich aber dann später keiner über die Scheiß-Stimmung aufregen. Und irgendwie hätte der Mann mit den früher schiefen Zähnen die Textzeile “Nessun dorma!” doch auf Deutsch singen sollen. Oder portugiesisch, für Lucio. So versteht das doch nur Luca Toni – und der konnte leider nicht mitspielen.

In Deutschland singen im Fernsehen alle immer brav Playback, selbst Opernsänger. Eigentlich ein Sakrileg für die Branche. Schlimm. Dann kann auch ein DJ eine Platte auflegen.

Unoriginellste Erkenntnis des Tages:

„Niemand schlafe! Niemand schlafe!“ weiterlesen