“Was sind Ihrer Meinung nach zurzeit die größten Probleme in München?” — eine Dokumentation

“Was sind Ihrer Meinung nach zurzeit die größten Probleme in München?”, fragte mich kürzlich die Stadt München in einer aufwändigen Online-Umfrage — und da mir auf Anhieb nur das größte Problem Münchens einfiel, habe ich die Frage über Twitter weitergeleitet.

Problemtweet

Da binnen kürzester Zeit so viele schöne Rückmeldungen kamen (Dank dafür!), dokumentiere ich die mal. In der Umfrage selbst war leider nur Platz für meine “größten” Probleme Münchens – und auch nur für fünf davon. Neben meinen eigenen Problemen hätte ich aber folgende, folgte ich meinen Followern, noch aufzählen können (die Tweets sind chronologisch geordnet):

Innenverteidigung

Die Antwort liegt doch auf der Hand! Tipp: Es hat was mit Wildkätzchen, Fußball, Verschuldung und Mietnomadentum zu tun! ;)

Der TSV 1860?

Stichwort: Löwen. #raus #aus #der #arena

60 :-)

zu wenige Weltklasse-Linksverteidiger in der Stadt

1860. Tatsächlich.

Die erschwerte Saisonvorbereitung des FCB infolge der späten Rückkehr der deutschen und niederländischen WM-Teilnehmer.

Spontan würde ich sagen: das KVR.

Etwa an dieser Stelle gab es einen unterstützenden Eingriff in die Befragung:

Twitter - Kai L.- Also mir ist ja Bezahlbar ..

Weitere Antworten:

KVR: Freischankflächennutzung, Ampelschaltungen, um zwei Beispiele zu nennen.
(Freischankflächennutzungsproblempräzisierung und noch ein Detail)

Könntest auch die unnötige zweite S-Bahn-Stammstrecke erwähnen… Wohnraum ist aber auch sehr gut! ;) (Stammstrecke?)

Apropos Verkehr: Mehr und sichere Radlwege wären auch ganz nett. ;)

2.-5. Punkt: Einfach mal Berlin helfen. (Antwort)

das nicht das ganze jahr oktoberfest ist? (Antwort)

hätte Eure S-Bahn erwähnt. Aber immerhin fährt die ja…

Mieten, Mieten, Mieten. #studentenprobleme

klassischere Studentenproblemvariante: Preise und Monatskarten der MVV (Begründung)

Das mit 1860 gefällt mir (obwohl ich Sechzger bin) Hat schon jemand Krippenplätze genannt? (Antwort)

Die Winterspiele zu finanzieren (wobei das eigentlich eher das Problem der Organisatoren/Initiatoren ist)

Fehlende, leistungsfähige Tangenten. München ist polyzentrisch. Schaut man sich den Linienplan der MVG an, merkt man davon wenig… (Antwort)

Stadtentwicklung: Die Architektur der letzten 20 Jahre strotzt vor Belanglosigkeit mit Glasfassaden & Die Ausnahmen beschränken sich kurioserweise auf Gebäude, die mit Wohnraum gar nichts zu tun haben: Allianz Arena, BMW-Welt (Antwort & Beobachtertweet)

Sperrstunde im Biergarten?! ;-)

Da fällt mir noch was ein. Ist die Flughafenanbindung nicht immer mal ein Thema in MUC? Dauert ja schon nen paar Minütchen daraus.

#gomez, #ottl, #braafheid, #sosa, …

Habe ich was vergessen? Auf jeden Fall danke ich für die prompten Antworten, die alle innerhalb von knapp einer Stunde eintrudelten. Fehlen noch ein Zwischen- und zwei spätere Fazits:

Fazit 1:

Twitter - Kai L.- Jüngster Erkenntnisgewinn- ..

Fazit 2:

Twitter - Kai L.- Ich glaube, ich lade alle ..

Fußballbloggerpodcastideebrainstorming: Wer macht mit? [Update: Netzwerk]

In medialer Erweiterung einer Idee, die auf Twitter ((Ideenauslöser: Björn)) hochkam (und ein recht ordentliches Echo hatte), möchte ich im Blog mal in die Runde fragen: welcher geschätzte Fußballblogger (Auswahl gibt es wohl genug) könnte sich denn vorstellen, bei einem Fußballbloggerpodcast (großes Vorbild: der Football Weekly Podcast des Guardian) mitzumachen?

Der “Football Weekly”-Podcast liefert auch eine (allererste) Idee, wie das ganze aussehen könnte: Mitmachende Fußballblogger treffen sich regelmäßig, um gemeinsam die Spiele des Wochenendes zu besprechen — und ggf. einen Ausblick auf kommende Spiele zu geben. Idealerweise käme dazu ein Team von mindestens zwei Bloggern (in welchem Ort auch immer) zusammen, zu dem dann andere Blogger bzw. “Korrespondenten” anderer Vereine (per Telefon oder Skype oder wie auch immer) dazu stießen, um ebenfalls ihren Senf abzulassen oder heftigst zu widersprechen. Quasi ein DSF-“Doppelpass” zum live- oder nachhören, wenn auch hoffentlich auf anderem Niveau.

Zuerst geht es mir aber gar nicht unbedingt darum, hier sofort ein genaues Konzept für einen Podcast auszuarbeiten. Erst möchte ich abfragen, wer überhaupt Interesse an der Sache hätte, schließlich wäre das unbezahlte Arbeit, für die man Freizeit opfern müsste. ((Etwaige Ähnlichkeiten zum Bloggen wären rein zufällig)) ((Es sei denn, wir fänden einen Sponsor))

An die anderen (geneigten Leser) stelle ich mal die Frage: wer würde sich das auch noch anhören, wenn die versammelten Fußballblogger ihre Meinungen zum Fußballgeschehen nicht nur solo im Blog, sondern auch noch per Podcast verbreiten? Und so ihre hoffentlich gewagten Thesen ggf. unmittelbar dem Kommentarfeuer anderer aussetzen, mit allen Konsequenzen für das eigene Fußballweltbild?

Und noch was: vielleicht hatte auch diese Idee ja schon jemand, dann hoffe ich auf Empfehlungen. Welche (deutschen) Fußball-Podcasts findet ihr so hörenswert? Welche gibt es überhaupt?

Update: Netzwerkgründung
Ich habe auf Mixxt ((Was ist Mixxt?)) für die Podcastwilligen mal eine zentrale Anlaufstelle (neudeutsch: Netzwerk/Community/Forum et al) eingerichtet, damit wir eine bessere Übersicht über die Mitmachenden haben und dann ggf. auch die diversen Fragen, die sich ergeben, besser diskutieren können. Die Teilnahme an dem dort entstehenden Netzwerk der Fußballbloggerpodcaster ist selbstverständlich freiwillig (ich habe auch keine Aktien an dem Laden), halte aber alleine schon die dortigen Community-Funktionen (Foren, Terminkalender, Dateiaustausch, Kontaktmöglichkeiten, Wiki usw.) allein schon zur Konzepterstellung bzw. Terminabsprache gegenüber den Kommentarspalten meines Blogs für einen so großen Vorteil, dass ich alle ernsthaft Mitmachwilligen um Teilnahme bzw. Anmeldung bitte ((und wir wären erstmal “unter uns”, d.h. der Ideenaustausch findet (vorerst) in einer geschlossenen Gruppe statt – was ich für einen Vorteil halte. Jemand anderer Meinung?)). Vielleicht kennen auch einige die Netzwerke von Mixxt.de schon, da viele Barcamps und Pl0gbars deren Funktionen nutzen. Adresse des Netzwerks (und Anmeldung):

http://ballpodder.mixxt.de/

Zur Anmeldung für das Mixxt-Netzwerk ist die Beantwortung einiger Fragen nötig, auch die der nicht ganz unwichtigen, warum ihr mitmachen wollt und in welcher Rolle ihr euch dabei (vorerst) seht.

Eine kleine Hürde bzw. einen kleinen gemeinsamen Nenner gibt es für potentielle Mitmacher: Bedingung zur Aufnahme ins Netzwerk sollte euer Wille sein, zumindest aktiv an der Diskussion teilzunehmen, wie man das Ding am besten auf die Beine stellen kann bzw. besser macht ((Hintergrund: ich habe das Netzwerk in erster Linie für die Macher des Projekts gegründet, für die, die als Diskussionsteilnehmer, Ideengeber, Sprecher, Techniker, Sponsor usw. aktiv an der Sache mitarbeiten bzw. zum Gelingen beitragen. Nur zuzusehen, wie andere sich abmühen, einen Podcast auf die Beine zu stellen, fände ich zu wenig und reine Zuseher bekommen daher auch keinen Zugang – sind aber als Hörer natürlich höchst willkommen)).

Am schnellsten geht das Freischalten übrigens, wenn ihr schon einen Mixxt-Account habt, wenn nicht, sollte diese (kleine) Hürde aber leicht zu nehmen sein, kostet ja nix. Dann könnt ihr, sobald ich euch freischalte, auch im Forum mitmachen. Das Netzwerk selbst ist für Nicht-Mitglieder nicht einsehbar und “privat”, wir können also ggf. in Ruhe alle Probleme mit dem Podcast ausdiskutieren. Ich freue mich auf eure Mitarbeit!

PS: Dank fürs Erwähnen an dogfood, Oliver, Medispolis, Zechbauer, Ned, Spielfeldrand, Stephen, Trainer Baade und American Arena. (Stand: 10.6.2009. Jemand vergessen?)

Der Tag danach oder: Mein Leisten (Blogschauer)

Ein Verein, der sich in Reichweite der europäischen Top-Klubs sehen will, kann sich Spieler wie Christian Lell oder die Mailänder Leihgabe Massimo Oddo nicht leisten.
André Zechbauer

Mit diesen Aussagen (man muss was tun um zu gewinnen) hat Klinsmann der Mannschaft das sogenannte „Bayern-Gen“ rausoperiert.
Alex

Warum selbst arbeiten, wenn andere das doch schon getan haben? Kann dem, was Alex zum Trainer und André zusätzlich zu Mannschaft, Vereinsführung und den Fans des FC Bayern gesagt haben, derzeit eh kaum etwas sinnvolles hinzufügen ((Tweet-Übersicht)). ((höchstens dies, damit den zweiten Teil der Überschrift nicht nur Insider verstehen)) ((und ja, es gibt auch andere, nicht ganz so gefasste Stimmen))

Nachträge

Klinsmann ist an der aktuellen Lage sicher nicht alleine Schuld. Er ist aber auch nicht völlig unschuldig, denn er macht schlicht und ergreifend zu viele Fehler sowohl personeller als auch taktischer Natur.
Elmarinho

Von den Verantwortlichen des FC Bayern weiß niemand, wie man so etwas macht: einem Starensemble eine Fußballphilosophie einimpfen, geschweige denn einen Verein so zu führen, dass er eine Vorstellung vom Fußball lebt, die auch jenseits des Erfolges Freude bereitet.
Weltsicht Südtribüne (Selbstzitat)

Der grundlegende Schwachsinn war jedoch von Beginn an, laut Klinsmann einen “Fußball wie Liverpool und ManU” zu spielen. Schnelles diagonales Spiel, neumodisch als “One-Toch” bezeichnet. Nur, wenn man dafür keine Spieler hat bzw. holt, geht das einfach nicht. (…) Man muss aus den vorhandenen Spielern das Beste machen und nicht seine taktische Vision einer Truppe aufzwingen, die das gar nicht umsetzen kann.
gses (bei Breitnigge)

„Offenbarung” nennen es die einen, „Waterloo” die anderen. Doch gegen das, was sich gestern vor allem vor der Pause abspielte, kann Napoleons epische Niederlage in Belgien noch als Achtungserfolg bezeichnet werden.
Jannik

So fucking what? Wo ist der Skandal?
Spielbeobachter

Fußballclubranglistenspielereien [Update 8 – Auswertung]

[Update 8 – Die Auswertung der Umfrage ist als Europäisches Fußballradar (1/2009) online]

Der FC Liverpool hat am Samstag Manchester United in deren Stadion mit 4:1 geschlagen und damit United die höchste Heimniederlage seit Januar 1992 beigebracht. Diese Woche hatte derselbe Verein mindestens ebenso eindrucksvoll Real Madrid mit einem 4:0 aus der Champions League geschossen, nachdem man schon das Hinspiel in Madrid mit 1:0 gewann. Nicht schlecht. Das nennt man wohl eine perfekte Woche für einen Fußballverein, auch wenn der FC Bayern ebenfalls keine so schlechte Woche hatte. Ist der FC Liverpool aktuell der beste Verein Europas? Besser als die Bayern? Was meint ihr? Wer muss wen in der Champions League fürchten? Welche Mannschaften sind derzeit die zehn besten Europas?

Genau an dieser Stelle kam mir eine Idee, die ich mal so ins Netz stelle: wer von den Bloggern ((Vorschlag fürs Kleingedruckte:
Stimmberechtigt wären erstmal alle deutschsprachigen (Fußball-)Blogger. Idealerweise sind das solche, die auf ihrem Blog manchmal über den deutschen, europäischen oder internationalen Fußball berichten. Oder die Champions League (oder den Uefa-Cup) zumindest ab und zu mal gucken und dabei auch andere Mannschaften als die eigene beobachten. Ich bin da aber eigentlich ganz offen für alle Experten und die, die sich dafür halten)) hätte Lust, monatlich eine Rangliste der zehn besten Fußballvereine Europas zusammenzustellen ((Europas, weil ich a) zu wenig süd- und, ähem, auch nordamerikanischen oder asiatischen Vereinsfußball gucke und b) die Uefa Champions League doch recht anerkannt ist als Treffen der weltbesten Fußballvereine))? Also ganz subjektiv, nicht nur nach den Uefa-Punktzahlen, wie es z.B. die nach den Spielergebnissen der fünf letzten Jahre aufgestellte Liste von Bert Kassies macht.

Ich geb’s zu, die Idee ist nicht neu. Der Fernsehsender CNN hatte eine sehr ähnliche Liste vor Urzeiten sogar ins Fernsehen gebracht (“World Soccer Top Ten“), tut das aber nicht mehr. ((Nachtrag
Ein Fundstück: es gibt da noch die “World Soccer Power Rankings”, die Jonah Freedman (als Einzelkämpfer) etwa alle zwei Wochen zusammenstellt. Auf seiner aktuellen Liste finden sich z.B. Porto auf 8 und de HSV auf 9)) Keine Ahnung, warum. ((Ach ja: und dann gibt es noch Alfredo Pöge und seine IFFHS-Rangliste)) Aber was damals irgendwelche anonymen Redakteure von “World Soccer” und CNN wie auch immer zusammengefrickelt haben und was heute von den internationalen Bloggerkollegen auf The Offside und Unprofessional Foul gemacht wird, können wir doch auch, oder? Also: wer macht mit?

Dass das ganze keine wissenschaftliche Genauigkeit besitzt, ist mir auch klar. Aber Spaß machen soll’s schon. Und irgendwie müssen die Wettbüros ja auch auf ihre Ranglisten kommen:

Wettquoten von William Hill am 13. März

Quoten von William Hill am 13. März, nach den Achtelfinalspielen in der Champions League

Vielleicht sollten ich mir wir uns (s.u.) dazu noch einen knalligen deutschen Titel für die Liste ausdenken. “Power Rankings” (s.o.) klingt ganz gut, “Kraftrangliste” nicht. Auf jeden Fall wäre die Wahl aber transparent: die beteiligten Blogger und vor allem deren Punkteverteilung können auf Google Docs und selbstverständlich auch hier auf probek.net öffentlich eingesehen werden, so der Plan. Immer vorausgesetzt, ich finde ein paar Mitorakler.

„Fußballclubranglistenspielereien [Update 8 – Auswertung]“ weiterlesen

Zwangspause

Du weißt, dass Anzeigeprobleme für den Internet-Explorer zweitrangig sind, wenn du auf einmal mit Knoppix surfen musst. Will sagen: mein PC will nicht mehr mit mir zusammenarbeiten, zumindest nicht mehr unter Windows XP.

„Zwangspause“ weiterlesen

Tops und Flops der Europameisterschaft

TOP

  • Die Europameisterschaft
    Ein tolles Turnier, mit einem sensationell hohen Anteil an unterhaltsamen, spannenden und überraschenden Spielen, kurz: das beste Turnier, das ich als Erwachsener ((also seit der Weltmeisterschaft 1986)) erlebt habe.
  • Deutschland
    Zweiter. Hätte ich vorher nicht gedacht.
  • Spanien
    Erster. Hätte ich vorher auch nicht gedacht. ((Ich hatte auf Italien als Europameister getippt (und Luca Toni als Torschützenkönig!). Wer meine restlichen Tipps sehen möchte, kann z.B. hier gucken. Oder besser hier.))
  • Die Mannschaft, die über das Turnier den besten Fußball gespielt hat, gewinnt auch das Endspiel
  • Türkei
  • Russland
  • Die Niederlande in der Vorrunde
  • Philipp Lahm
  • Bastian Schweinsteiger, Fußballgott
  • Der offensive Lukas Podolski
  • Artur Boruc
  • Yuri Zhirkov
  • Franck Ribéry
  • Hamit Altintop
  • Mehmet Scholl
  • Sarah Brandner
  • Ballacks Freistoß gegen Österreich
  • Schweini-Poldi-Lahmi-Tore
  • Deutsch-türkische Völkerverständigung
  • Türkische Mannschaftsärzte beim Flicken einer Platzwunde
  • Das Schweizer Fernsehen, das da ist, wenn man’s braucht
  • Regenschlachten
  • Die letzten Minuten der Spiele, an denen die Türkei beteiligt war
  • deutsche Sportblogs zur EM (insbesondere AAS und das EM-Blog)
  • Taktikdiskussionen nach gewonnenen Spielen
  • der tägliche Arnd Zeigler
  • der tägliche EM-Podcast des Guardian
  • Wettschulden
  • Der Song Seven Nation Army von den White Stripes
  • Autokorsos
  • Innenstädte nach gewonnenen EM-Spielen
  • Das Wort “Grölmodus
  • EM08Hashtags, wenn Twitter funktioniert

FLOP

  • Italien
  • Frankreich
  • Griechenland
  • Österreich
  • Cordoba-Referenzen
  • Schweiz
  • Die Niederlande in der Finalrunde
  • Vorrundeneuropameister
  • Luca Toni
  • Petr Cech
  • Antonis Nikopolidis
  • Michael Ballack
    Der ewige Zweite.
  • Christiano Ronaldo
    Ein schönes deutsches Wort dazu: Schadenfreude.
  • Mario Gomez
  • Kevin Kuranyi
  • der defensive Lukas Podolski
  • Franck Ribérys Verletzung
  • Alexander Freis Verletzung
  • Raymond Domenech
  • Heiratsanträge nach Fußballspielen
  • Otto Rehhagels Taktik, vor allem im ersten Spiel
  • Interviews mit Otto Rehhagel
  • Die Coaching-Qualitäten von Jogi Löw
  • Die Zusammenstellung des deutschen Kaders
  • Deutsche Mannschaftsärzte beim Flicken einer Platzwunde
  • Fußballschauspieler ((ich bin für eine konsequente, auch nachträgliche Bestrafung und Sperre für jede Art von Schwalben, für ausuferndes Rumgewälze nach vermeintlich harten Fouls, Zeitschinden, Diskussionen mit Schiedsrichtern usw.))
  • Vierte Offizielle
  • der Uefa-Bilderkontrollwahn
  • die Bildregie der Fußballübertragungen
  • Schwenks über Spielerfrauen, Politiker, Funktionäre und Fanclowns auf den Tribünen, während das Spiel läuft
  • Gewitter zur falschen Zeit
  • die Stromversorgung des Medienzentrums in Wien
  • deutsche Flaggenphobikerdiskussionen ((eine Lektüreempfehlung zum Thema. Was ein, zwei Ausländer denken.))
  • elitäre Fußballexperten
  • Taktikdiskussionen nach gewonnen Spielen
  • (fast) ausnahmslos alle deutschen Kommentatoren, Moderatoren, Moderationen und Beiträge, die im Fernsehen zu sehen und leider meist auch zu hören waren
  • Seebühnen
  • die generelle Qualität der Fußball-Berichterstattung im öffentlich-rechtlichen Fernsehen
  • “Waldis EM-Club”
  • “Nachgetreten”
  • Fandarsteller, zu denen nach den Spielen geschaltet wird
  • Fandarsteller in den Stadien, die das Trikot einer Mannschaft tragen, ohne deren Fan zu sein
  • Inszenierungen einer Fußballsendung als “Fußballporno” (SZ)
  • kein Zweikanalton bei den Übertragungen (Kanal 1: mit Kommentar, Kanal 2: ohne)
  • Twitter, wenn’s mal wieder nicht funktioniert

Man kann sie nicht alle retten

Der Bayern-Manager sah eine Chance, da ein für Mittwoch (14. Mai) geplantes Benefizspiel der Bayern beim SSV Ulm (der ebenfalls von der Insolvenz bedroht ist) wegen organisatorischer Probleme der Ulmer nicht zustande kommt. Nach der feuchtfröhlichen Meisterfeier meldete sich Hoeneß am Montagmorgen bei Golüke und sagte die Partie in Darmstadt zu. (Quelle)

(via Jens Dörr/Twitter und Terraminds ((Auch gut: Tweetscan)))