Ballpod München, Ausgabe 4 (21. September 2009) [Update: Remix]

Fußballpodcast M Logo JPG 175 px (Vorlage: http://www.flickr.com/photos/philograf/3608253791/; CC) Die vierte Nullnummer des Ballpodder-Podcasts ist da ((ja, den Nullnummern-Gag reiten wir zu Tode)): diesmal sprach ich mit dem Spielbeobachter über den 1. FC Köln, mit Torsten über Schalke 04 und mit der Hirngabel über den VfB Stuttgart. Dank eines Einspielers von Jürgen Kalwa erfahren wir außerdem mehr über Max und das “Spielmacher“-Projekt. Aufgenommen wurde der Podcast in meiner Münchner Küche, aufbereitet von dogfood und dank der Musik von Jürgen und Riks akustisch abgerundet. Möge es euch bekommen – und sagt in den Kommentaren, wie es geschmeckt hat.

Ballpod München – Ausgabe 4 vom 21. September 2009 [Edit] by dogfood (MP3, 64 kbps, 84 min; 39 MB im Download)

Wer mag, kann sich wie immer die nackte Rohdatei des Podcasts anhören (kaum bearbeitet und ohne Musik):

Ballpod München – Ausgabe 4 vom 21. September 2009 by probek (MP3, 64 kbps, 81 min, 37 MB im Download)

Oder den Podcast dank Drop.io in einzelnen Themen-Häppchen genießen (Übersicht):

1. FC Köln:

Schalke 04:

VfB Stuttgart:

Spielmacher“:

Vielen Dank allen Beteiligten und: viel Spaß beim Zuhören.

Update, 23.9.
Dogfood hat noch mal ein Best-Of-Remix des Podcasts gemacht … und das Ding mal eben um 33 Minuten gekürzt (WTF??). Anbei also die Version für die, die nur 51 Minuten Zeit haben (MP3, 29 MB im Download):

Logo: Vorlage; Lizenz

Da ist das Ding! [Nachtrag: Best Of]

Wer sich kurz vor Bundesligasaisonstart noch mal anhören mag, wenn ein paar Blogger über Fußball quatschen: der erste Testlauf eines gemeinsamen Fußballblogger-Podcasts des Ballpodder-Netzwerks ist online ((oder auch offline: hier geht’s zum Download; s.o.)) anzuhören (das Ding ist ungeschnitten und unbearbeitet, bitte also um Mildwalte):

Nachtrag (11. August)
Es gibt jetzt auch eine Best-Of-Version unseres kleinen Küchenpodcastversuchs, mit 51 statt 96 Minuten quasi das Konzentrat unseres rohen Gelabers (gepimpt editiert von dogfood, vielen Dank!):

Ballpod Podcast-00-1 by dogfood (MP3, 47 MB, 51 Minuten)

Vor Ort, d.h. in Teufels Probeks Küche trafen sich: Alex/gses (rasenschach.eu/blog), der Stadtneurotiker (anstosspunkt.org), dogfood (allesaussersport.de) und Probek (probek.net), (erfolgreich) zugeschaltet wurde: heinzkamke (angedacht.wordpress.com). Dabei sind dogfood und der Stadtneurotiker auf dem rechten Kanal zu hören, Alex und Probek auf dem linken.

Ablauf ((der ungeschnittenen Version!)) (Minute):
1. Tipps zur Meisterschaft bzw Themen (ab 1:55)
– TSG Hoffenheim (Alex; 2:10)
– Schalke (5:00)
– Bayern (dogfood; 6:20)
– Bayern (Stadtneurotiker; 10:00)
– Bayern (Probek; 12:20)

2. Europapokalplatztipps (ab 13:20)
– Schalke (14:10)
– Hertha (15:00; 17:20)
– Werder (19:20)
– Leverkusen (22:00)
– Wolfsburg (28:15)
– BVB (32:20)
– HSV (35:00)
– VfB Stuttgart (40:40)

darunter
3. Vergeblicher Versuch einer Catenaccio-Zuschalte (28:00/31:30)

[PAUSE] ((ist als kleiner Schnitt bzw. Unterbrechung zu hören)) (41:20)

4. Zuschalte heinzkamke zum VfB Stuttgart (41:50 bis 51:00)

5. Abstiegsdiskussionen (ab 53:00)
– Gladbach (56:00)
– Anflug eines Gladbacher Bloggers (59:30)
– dogfoods Abstiegskandidaten (1:01:00 bzw. 61:00)
– Frankfurt (1:02:00)
– FCN (1:06:00 bzw. 66:00)
– Bochum (1:10:00 bzw. 70:00)
– Freiburg (1:11:55 bzw. 71:55)

6. Trainerentlassungstipps (ab 1:13:20 bzw. 73:20)
– Hannover/Hecking (1:13:20)
– Labbadia/Veh (1:16:55)
– Gladbach
– Koller (1:19:00 bzw. 79:00)

7. Attraktivität der Bundesliga (1:20:10 bzw. 80:10)

8. Verabschiedung, Wünsche der Macher (1:34:00 bzw. 94:00)

Was klar ist (damit ihr das nicht in den Kommentaren schreiben müsst):

„Da ist das Ding! [Nachtrag: Best Of]“ weiterlesen

Fußballradarumfragestart (EFR-Ausgabe Mai 2009)

Die im April nach Meinung von 47 Bloggern mit Abstand beste Fußballmannschaft Europas kommt nur mehr als glücklich gegen die drittbeste Mannschaft ins Finale der Champions League. Die zweitbeste Mannschaft zeigt beim Spiel gegen die fünftbeste der Rangliste, wie unfair ein Duell zwischen Jungen und Männern verlaufen kann. Die Nummer 16 schmeißt die Nummer 10 aus mindestens zwei Wettbewerben und der auf Rang 11 liegende höchste Neueinsteiger in der Liste wird von einer dreizehn Plätze dahinter ebenfalls neu eingestiegenen Mannschaft mit einer Galavorstellung wieder nach Hause geschickt.

Zeit für die Mai-Ausgabe des Europäischen Fußballradars, das am 20. Mai 2009 vor dem Anstoß des Uefa-Cup-Finales erscheinen soll und danach in die Sommerpause geht. Bis zu diesem 20. Mai (9 Uhr) können ab sofort wieder Fußballexperten und die, die sich dafür halten, die nach ihrer Meinung zehn besten europäischen Fußballmannschaften nennen. Aus diesen Nennungen wird dann die eigentliche Rangliste, das Europäische Fußballradar, ermittelt.

Zwischenstand der Umfrage (Update 20.5.2009: Auswertung läuft, Veröffentlichung erfolgt noch heute Abend ist erfolgt).

Teilnahmebedingungen und FAQ:

„Fußballradarumfragestart (EFR-Ausgabe Mai 2009)“ weiterlesen

Europäisches Fußballradar (Ausgabe 2 – April 2009)

Die Abstimmung ist beendet, die zweite Ausgabe des Europäischen Fußballradars kann erscheinen. Zehn Tage lang konnten Blogger darüber grübeln, welche Fußballmannschaften sie für die derzeit besten Europas halten. 47 Teilnehmer (Vormonat: 30) haben insgesamt 28 Clubs genannt und über 2.500 Punkte vergeben, um die neue Rangliste zu ermitteln (Vorgeschichte, FAQ).

Das Europäische Fußballradar (Ausgabe 2 – April 2009)


R = Rang, V = Rang im Vormonat, T = Trend, P= Punkte, N = Top-10-Nennungen, *Neueinsteiger
Rausgefallen: Hertha BSC, ZSKA Moskau, Sevilla, Celtic, Aston Villa. Neu: Tie-Breaker

Die nach Ansicht der Fußballblogger zehn besten Mannschaften Europas sind:

1. FC Barcelona (457 Punkte/47 Top-Ten-Nennungen/Vormonat: 2. Platz)
2. Manchester United (387/46/1.)
3. Chelsea (374/47/4.)
4. Liverpool (336/47/2.)
5. Arsenal (271/45/6.)
6. Inter Mailand (136/34/7.)
7. Real Madrid (109/28/8.)
8. FC Porto (97/27/11.)
9. Bayern München (84/30/5.)
10. Hamburger SV (74/26/16.)

Spitzenreiter der Umfrage und damit Europas derzeit beste Fußballmannschaft (nach Ansicht der versammelten Fußballblogger) ist der FC Barcelona. Barça konnte sich mit 457 Punkten (von 470 möglichen) und insgesamt 36 Nennungen als beste Mannschaft souverän auf dem ersten Platz platzieren ((Die schlechteste Bewertung Barcelonas sind zwei (!) dritte Ränge, alle anderen Bewerter sahen den katalanischen FCB mindestens als zweitbeste Mannschaft. Jeder Teilnehmer hatte also Barça auf seiner Top-Ten-Liste, das gelang sonst nur noch Chelsea und Liverpool)). Erst mit größerem Abstand von 70 Punkten folgt dann die zweitplatzierte Mannschaft und ehemalige Spitzenreiter ((mit neun Punkten – weniger Punkte, als ein Teilnehmer vergeben kann – war der Vorsprung auf Barcelona im Vormonat aber sehr knapp)), Manchester United. Knapp hinter Manchester (mit 13 Punkten Abstand) konnte sich diesmal der FC Chelsea einen Platz in den Top 3 der Umfrage sichern.

Auf dem vierten Platz (Vormonat: geteilter zweiter) landete Liverpool, Fünfter der Umfrage wurde Arsenal London. Nach den fünf top-platzierten Mannschaften FC Barcelona, Manchester United, Chelsea, Liverpool und Arsenal, die fast jeder Teilnehmer auf der Liste hatte, klafft dann eine große Lücke von über 130 Punkten, bis sich Inter Mailand mit 34 Top-Ten-Nennungen und insgesamt 136 Punkten den sechsten Platz der Umfrage sichern konnte. Real Madrid, FC Porto, Bayern München und der Hamburger Sportverein sind die vier anderen Mannschaften, die im April die Top Ten vervollständigen.

Über die derzeit fünf besten Mannschaften Europas herrscht somit Einigkeit, die Plätze danach sind eher umstritten. Dennoch gibt es auch über die Zugehörigkeit der anderen fünf Mannschaften zu den Top-Ten (zumindest unter den Befragten) wenig Zweifel, da selbst für die Mannschaft auf dem 10. Platz in den Top Ten (Hamburger SV) immer noch mehr als die Hälfte der Abstimmenden Punkte vergeben hat.

Als höchster Neueinsteiger in der Liste sprang der Spitzenreiter der Bundesliga, VfL Wolfsburg, gleich auf den 11. Platz. Immerhin 13 der 47 Blogger sahen Felix Magaths Mannschaft als stark genug an, zu den Top-Ten zu gehören. Weiter hinter platzierte Mannschaften wie Juventus, Villareal, Schachtar Donezk, Dynamo Kiew, Werder Bremen und AC Mailand konnten zumindest noch Punkte von mehr als fünf Bloggern sammeln.

Olympique Lyon, Olympique Marseille, 1. FC Nürnberg, Silkeborg IF, Atlético Madrid, AZ Alkmaar, VfB Stuttgart, AS Rom, Schalke 04, Zenit St. Petersburg und Sivasspor komplettieren dann die Liste für April. Nicht mehr genannt wurden Hertha BSC, ZSKA Moskau, Sevilla, Celtic und Aston Villa, die im Vormonat noch in der Rangliste vertreten waren.

Die Punktevergabe aller Blogger im Detail:

„Europäisches Fußballradar (Ausgabe 2 – April 2009)“ weiterlesen

Bilder statt Worte II: Der einsame Schäfer

Noch zweieinhalb Stunden.

Für die Wartezeit: Bilder statt Worte, Folge 2 (Worte kommen ja am Abend hoffentlich noch welche). Heute: ‘Der einsame Schäfer‘ – und weitere Fotos vom Spiel gegen den amtierenden Meister.

Der einsame Schäfer

Und mittels dieses netten Bildes von kosare

Der Pokal

mache ich noch ein wenig Werbung für den FC Bayern-Fotopool auf Flickr: wer wird das 100. Mitglied?

Ganz kleine Piepmänner II

Bei den Rangers muss man nicht erwarten, zu gewinnen.
Ein Heimspiel gegen Barcelona kann man natürlich verlieren.
Lyon soll eine Klassemannschaft sein, da ist es zuhause schwer, zu punkten.

Die spanischen Mannschaften sind ja auch auswärts ganz stark.
Ein Sieg in Norwegen, immerhin.
Nix zu holen an der Stamford Bridge, war klar.

Real Madrid ist halt Real Madrid.
Und die Griechen sind Europameister.
Ein Sieg gegen Lazio, immerhin.

Die Bilanz der deutschen Mannschaften nach dem 3. Spieltag der Champions League: neun Spiele, sieben Niederlagen, zwei Siege. International ganz kleine Piepmänner, wie gesagt.

Ganz kleine Piepmänner

Bilanz der Bundesliga nach den ersten beiden Spieltagen in der Champions League: Sechs Spiele, fünf (!) Niederlagen (je zwei für Bremen und Stuttgart, eine für Schalke), nur ein Sieg (Schalke in Trondheim). Kai Pahl aka Dogfood schreibt in seinem Blog, dass Marcel Reif offenbar “die Stuttgarter im europäischen Schwanzlängenvergleich für ganz kleine Piepmänner” hält. Das ist mir fast noch zu schmeichelhaft – bisher haben in dieser Champions-League-Saison alle drei deutschen Vereine kleine Piepmänner, auch wenn Schalke immerhin in Norwegen gewinnen konnte. Hoffentlich machen es die Bayern im UEFA-Cup morgen besser, sonst sehe ich schwarz für die Fünf-Jahres-Wertung (Zwischenmeldung nach den heutigen Spielen: Deutschland immer noch Sechster, einen Platz hinter Rumänien).

Chartanalyse: Der Abstieg der Bayern

Auf der höchst informativen Website des Niederländers Bert Kassies über die europäischen Vereinswettbewerbe kann man sich ein Diagramm mit den UEFA-Rankings einzelner Teams im Jahresvergleich selbst zusammenstellen. Die Rankings der Vereine bilden dabei die Erfolge im Europacup ab, die natürlich insgesamt in die Fünf-Jahres-Wertung der Länder einfließen (eine schöne Übersicht über den Abstieg Deutschlands und den Aufstieg Englands sowie Rumäniens in dieser Wertung findet man auch auf Kassies’ Website).

Aber mich interessierte die Platzierung einzelner deutscher Vereine in dieser Wertung. Voilá: anbei das Diagramm mit dem FC Bayern München, Werder Bremen, Schalke 04, Borussia Dortmund, VfB Stuttgart und – zum Vergleich – der derzeitigen Nummer Eins, dem AC Milan, im Teamranking der Jahre 1999 bis 2007.

klicken, um es groß zu sehen

Quelle: UEFA-Team Ranking Chart

Bemerkenswert:
Der Abstieg der Bayern in der Wertung seit 2003.
Der Aufstieg Werder Bremens.
Der Durchhänger von Schalke 2001-2006.
Und der Absturz Borussia Dortmunds.